Versunkener Apfelkuchen mit Zimtzucker

Einleitung

Es ist Apfelzeit! Auch für diesen feinen Kuchen verwende ich den gelingsicheren Rührteig aus dem Grundrezept. Er wird allerdings etwas abgewandelt, ich verwende zur Hälfte braunen Zucker und würze den Teig mit etwas Zimt. Obendrauf kommt auch noch etwas Zimtzucker, das zartwürzige Aroma paßt so gut zu frischen Äpfeln.

Zutaten

für eine Springform:
4-5 reife, aromatische Äpfel (je nach Größe), 100 Gramm weisser Zucker, 100 Gramm brauner Zucker, 1 Teelöffel Zimt, 200 Gramm Butter, 4 Eier, 250 Gramm Mehl, 2 Teelöffel Backpulver. Noch etwas brauner Zucker und Zimt zum Bestreuen.

Zubereitung

Äpfel schälen, halbieren und das Kernhaus ausschneiden, auf der gewölbten Seite mit einem kleinen Messer mehrfach einschneiden, damit sie gleichmässig garen. Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Butter und Zucker und Zimt schaumig rühren, Eier einzeln dazuschlagen und gut unterrühren, dann ebenfalls löffelweise Mehl und Backpulver unterrühren. Teig in die Springform füllen und glattstreichen, Äpfel mit der gewölbten Seite nach oben daraufsetzen und etwas in den Teig eindrücken. Bei 175 Grad ca. 50-60 Minuten backen. Auf dem noch heissen Kuchen ca. 2-3 Esslöffel braunen Zucker gemischt mit 1/2 Teelöffel Zimt verteilen. Dazu Schlagsahne!

Ihre Meinung ist mir wichtig! Bitte bewerten sie dieses Rezept: