Archiv des Autors: admin

Schweinefilet in Blätterteig für zwei

Einleitung

Dieses festliche Gericht für zwei kann man wunderbar einige Stunden vorher vorbereiten und schiebt es dann nur noch rechtzeitig vor dem Essen in den Backofen. Als Beilage genügt ein gemischter Salat, harmonisch paßt ein Balsamico-Dressing. Ich empfehle dazu ein Glas milden, gut gekühlten Rosé oder Weißherbst, aber auch ein gepflegtes Helles Bier schmeckt fein dazu.

Zutaten

für 2 Portionen:

1/2 Schweinefilet (ca. 350-400 g), 1-2 El. Olivenöl, 4-5 braune Champignons, 1 Schalotte oder 1/2 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Muskat, etwas mittelscharfer Senf oder Rotisseur-Senf, 2 Scheiben gekochter Schinken, 4 Scheiben TK-Blätterteig.
190 Grad 30-40 Minuten.

Zubereitung

Blätterteigscheiben nebeneinandergelegt auftauen lassen. Das Schweinefilet von allen Fett- und Hautfitzelchen befreien, falls der Metzger das nicht gemacht hat. Champignons mit einem Zewa trocken abreiben und in Scheibchen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schweinefiet darin rundherum anbraten, dann auf einen Teller legen und abkühlen lassen. Pfanne auf mittlere Hitze zurückdrehen und Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten, nicht bräunen. Champignons zugeben, Hitze wieder hochdrehen und Pilze unter stetem Rühren kräftig braten, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. Etwas abkühlen lassen, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat kräftig abschmecken. Jeweils zwei Scheiben Blätterteig leicht überlappend nebeneinander legen, Nahtstelle mit einer Gabel festdrücken. Schinken auf der unteren Lage Blätterteig auslegen. Champignons darauf verteilen. Fleisch mittig auflegen, Fleischstück mit etwas Senf bestreichen, leicht salzen und Pfeffern. Schinken mit den Pilzen um das Fleischstück schlagen, zweite Blätterteigscheibe auflegen und rundherum mit einer Gabel festdrücken. Bis hierher kann man das Filet vorbereiten, es kann jetzt gut noch ein paar Stunden im Kühlschrank warten.
Bei 190 Grad ca. 30-40 Minuten goldbraun backen, vor dem Servieren noch ein paar Minuten ruhen lassen. Mit einem scharfen Sägemesser oder mit dem Elektromesser in appetitliche Portionen schneiden, das Filet sollte noch etwas rosa sein und ist ganz zart!

Schweinefilet im Blätterteig

Empanadas mit feiner Schafkäsecreme

Einleitung

Für diese delikate Zubereitung lohnt es sich, einen echten Feta aus Schafsmilch zu nehmen, der ist so schön fein und aromatisch. Man kann auch noch frische Kräuter drantun, ich würde es aber erst mal ganz pur probieren, das schmeckt schon sehr sehr fein!
Die Empanadas eignen sich super zum Einfrieren.

Zutaten

für 12 Stück

100 g Schafkäse, 4 El. Sahnequark, 1 Eigelb, Pfeffer, evtl. etwas Salz, 6 Platten (1 Packung) TK-Blätterteig.

Zubereitung

Blätterteig aus der Packung nehmen und nebeneinander gelegt 10-15 Minuten antauen lassen. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Schafkäse mit einer Gabel fein zerkrümeln, mit Quark und Eigelb gut vermischen, mit Pfeffer und evtl. ein wenig Salz würzen. Blätterteigplatten halbieren, so dass Quadrate entstehen. Über Eck zusammenlegen und eine Seite mit der Gabel festdrücken, einen Teel. Füllung hineingeben und auch die zweite Seite mit der Gabel andrücken. Nebeneinander auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und ca. 20 Minuten goldbraun backen. Lauwarm servieren, oder gleich frisch einfrieren. Zum Auftauen nur eine Minute in den Mikrowave geben, noch ein paar Minuten stehenlassen.

Empanadas mit Schafkäsecreme

Französische Zwiebelsuppe für zwei

Einleitung

Da man für diese schmackhafte Suppe auch Instant-Brühe verwenden kann, kann man alle Zutaten eigentlich im Haus haben und kann so eine tolle Vorspeise für zwei oder ein sättigendes Hauptgericht für eine Person zaubern.
Es ist zwar Wein an der Suppe, aber dazu schmeckt trotzdem ein kühles Bier oder ein süffiges Radler ganz ausgezeichnet!

Zutaten

für zwei als Vorspeise, für einen als Hauptgericht:
2 Zwiebeln, 2 El. Butter, 1/2 l leichte Gemüsebrühe (geht auch Instant), Pfeffer, Muskat, 1/8 l trockener Weißwein, 2 Scheiben Toast- oder Weißbrot, 4 El. geriebener Hartkäse: Emmentaler, Bergkäse, Gruyere.

Zubereitung

Zwiebeln schälen, vierteln und in dünne Ringe schneiden, in 1 1/2 El Butter bei mittlerer Hitze unter stetem Rühren goldgelb weich dünsten, nicht bräunen. Das dauert ein paar Minuten, da braucht man ein wenig Geduld! Brühe und Wein angiessen, 1/4 Std leise köcheln lassen, dann mit Pfeffer und Muskat abschmecken. Backofen auf 150 Grad vorheizen. Toast- oder Weißbrot würfeln und in der restlichen Butter leicht anrösten. Suppe auf zwei feuerfeste Förmchen verteilen, Brostückchen drauf setzen und mit Käse bestreuen. 5 Minuten überbacken, bis der Käse zerlaufen ist.

Französische Zwiebelsuppe

Kleines Kartoffel-Gemüsesupperl wie bei Oma

Einleitung

Ich hab ein bisschen einen empfindlichen Magen entwickelt und musste meine Hauptmahlzeit auf den Mittag verlegen, weil ich wenn ich abends zu viel und zu schwer esse immer Probleme mit Reflux und Sodbrennen habe. Das klappt soweit ganz gut, aber ich hab abends immer noch Appetit auf was Herzhaftes, Warmes. Eine schöne Suppe ist dann immer willkommen und belastet nicht. Besonders gern mag ich das vegetarische Gemüse-Kartoffelsupperl wie es meine Oma oft gekocht hat, das gabs oft als Voressen wenn es danach noch eine Mehlspeise wie Kaiserschmarrn oder Topfennockerl oder so etwas geben sollte. Sehr wichtig für den feinen herzhaften Geschmack ist eine reichliche Portion frischer Sellerie, das lohnt sich auch für Singles da mal eine ganze Knolle zu kaufen, der ist so vielseitig verwendbar und hält im Kühlschrank prima, wenn man ihn lose in Zeitungspapier einschlägt. Wenn man keine ganze Knolle kaufen möchte,muss man ein Packerl Suppengrün nehmen, da ist immer ein Stück Sellerieknolle mit dabei.

Zutaten

für ca. 4 Portionen:
300 g Möhrchen, 300 g Sellerieknolle (geputzt gewogen), 300 g mehligkochende Kartoffeln, 1/2 Stange Lauch, 1/2 Zwiebel, 1-3 Knoblauchzehen, evtl. etwas Petersilienwurzel oder Pastinake, 1/2 Teel. Salz, Pfeffer, gem. Kümmel, etwas Muskat, wenn man hat etwas Petersilie, Schnittlauch oder Liebstöckel, feingehackt. 2 El Olivenöl, etwas Saure Sahne oder Creme Fraiche, oder wenn man sie kriegen kann gestöckelte Milch. Evtl. etwas gekörnte Brühe zum Abschmecken, ein Schuß Maggi.

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken, in Olivenöl bei mittlerer Hitze gelblich anschwitzen, nicht bräunen. Restliches Gemüse geputzt, geschält und kleingeschnitten zugeben, würzen und gut mit Wasser bedecken. Leicht sprudelnd ca. 1/2 Std kochen lassen, dann von der Kochstellle nehmen und die feingehackten Kräuter zugeben. Mit dem Kartoffelstampfer mittelfein zerdrücken, es dürfen schon noch Gemüsebröckerl zu sehen sein. Abschmecken, evtl. etwas gekörnte Brühe und Maggi zugeben, aber nicht viel. Auf Suppenschüsserl verteilen und mit einem Klecks saurer Sahne toppen.

Tipp 1:

Die Suppe hält im Kühlschrank einwandfrei ein paar Tage. Ich schiebe sie in einem geschlossenen Topf immer nach hinten wo es am kühlsten ist, und nehme immer nur so viel heraus, wie ich auch esse. Das geht in ein Schüsserl in die Mikrowelle und ist in 4-5 Minuten essferig. Kräuter und Saure Sahne immer frisch zugeben!

Tipp 2:

Wenn man frischen Thymian hat, fein hacken und gegen Ende der Kochzeit zugeben. Sehr, sehr fein!

Vegetarische-Kartoffelsuppe

Bröselfisch

Einleitung

Manche scheuen sich Fisch zu machen, weil die den intensiven Duft nicht so gerne haben. So im Backofen zubereitet hält sich der Geruch aber sehr in Grenzen! Für diese simple, aber schmackhafte Zubereitung eignet sich der in viereckigen Portionen eingefrorene TK-Seelachs oder Kabeljau ganz hervorragend, der ist auch preiswert und schmeckt dafür recht gut.

Zutaten

für 2 Portionen:

400 g TK Seelachs oder Kabeljaufilet, Zitronensaft, 2 El Olivenöl, 2 El Butter, 1 kleine Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, 3 geh. El Semmelbrösel, 2-3 El. frische Kresse, Salz, Pfeffer, etwas gekörnte Brühe, ein Schluck Weißwein.
180 Grad, 17 Minuten.

Zubereitung

Fisch aus der Packung nehmen, mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit Frischhaltefolie abdecken, ca. eine halbe Stunde antauen lassen. Backofen auf 180 Grad vorheizen, eine passende ofenfeste Form mit etwas von der Butter ausstreichen. Feingehackte Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl und restlicher Butter glasig dünsten, nicht bräunen. Semmelbrösel zugeben und etwas anrösten, dann von der Platte nehmen. Mit Salz, Pfeffer und etwas gekörnter Brühe würzen, abkühlen lassen und die feingeschnittene Kresse unterrühren. Fischstücke nebeneinander in die Form legen, Bröselmasse gleichmäßig darauf verteilen und einen Schluck Weißwein oder Brühe angiessen. Auf der oberen Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 17 Minuten überbacken, die Brösel sollen goldbraun werden.
Dazu schmeckt Weißbrot oder Reis, und ein gemischter Salat.

Tipp:

Es entsteht bei diesem Rezept keine Soße, nur ein bisschen dünne Flüssigkeit. Wer gern eine Soße zu seinem Fisch mag, kann einen Sauerrahm- oder Joghurtdip mit etwas Knofi und Kräutern dazu machen, das passt gut und schmeckt sehr lecker.

Feine Fleischknöderl für die Suppe

Einleitung

Diese Fleischknöderl sind eine fettarme, aber sehr wohlschmeckende Suppeneinlage und auch für die Diätküche geeignet. Ich verwende ja sonst schon lieber frische Zwiebeln und frischen Knoblauch, aber hier kommt ausnahmsweise mal das trockene Granulat zum Einsatz. Wenn man nämlich frische gehackte Zwiebeln an die Knöderl gibt, garen die nicht gleichmässig und der Fleischteg kocht ab, so dass die Knöderl leicht zerfallen. Das Granulat vermischt sich dagegen gut mit dem Hackfleisch, das werden feine gleichmässige Knöderl und es schmeckt auch gut.

Zutaten

Für ca. 10-12 Knöderl:
250 g mageres Rinderhackfleisch, 1 Ei, 2-3 El Semmelbrösel, 1 El mittelscharfer Senf, 1 El Zwiebelgranulat, 1 Teel Knoblauchgranulat, 1/2 Teel Paprika edelsüß, 1/4 Teel Salz, Pfeffer aus der Mühle.
Zum Kochen: Fleisch-oder Gemüsebrühwürfel für 1 l Wasser, mit 1,5 l Wasser aufgekocht.

Zubereitung

Hackfleisch mit dem Ei, den Semmelbröseln und allen Gewürzen gründlich verkneten, es soll ein glatter, gut formbarer Hackfleischteig entstehen. Mit nassen Händen ca. 10-12 runde Knöderl formen und auf ein kalt abgespültes Brett legen, damit sie nicht ankleben. Brühe aufkochen, die Knöderl einlegen und die Hitze zurückdrehen, so dass es leise siedet, nicht sprudelnd kocht. Knöderl ca. 20 Minuten garen. Topf dabei ein paar mal rütteln, damit nix anbappt. Entweder gleich in der Brühe servieren, oder noch ein paar Suppennudeln extra kochen und dazugeben. Dadurch dass die Knöderl in der Brühe gegart wurden ist sie viel reichhaltiger und sehr schmackhaft geworden!

Tipp 1:

Man kann auch mageres Putenhackfleisch verwenden, das eignet sich sehr gut und gibt auch leckere feine Knöderl!

Tipp 2:

Wenn man Gemüse mit in die Brühe tun möchte, am Besten die fertigen Knöderl mit einem Schaumlöffel herausnehmen und zugedeckt beiseite stellen. Dann das geschnippelte Gemüse in der reichhaltigen Brühe eben garkochen und am Schluß die Knöderl wieder zugeben und kurz erwärmen.

Bienenstich, der Lieblingskuchen – eine ganz ausführliche Anleitung

Einleitung

Bienenstich ist der Lieblingskuchen ganz Vieler, keiner wird öfter zum Geburtstag oder anderen Festen gewünscht, keiner ist auf dem Kuchenbüffet schneller weg, keiner wird in der Konditorei öfter bestellt. Die Kombination aus fluffigem Hefeteig, sahniger Vanillecreme und knusprigem Nuß-Topping ist einfach unwiderstehlich und schmeckt sagenhaft gut!
Leider gilt Bienenstich als schwierig und anspruchsvoll in der Zubereitung, so daß sich nur ganz gewiefte Bäckerinnen daran wagen. Zugegeben, man steht schon eine ganze Weile in der Küche, wenn man einen Bienenstich zubereiten möchte, und es sind auch viele Arbeitsschritte zu tun. Aber das Schwierigste daran ist der gute Hefeteig, vor dem haben viele Anfängerinnen Bammel. Mit meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung kriegen sie den aber hin, versprochen! Nur viel Zeit müssen sie sich nehmen, am Besten planen sie mal einen halben Tag, an dem sie ungestört in der Küche werken können. Frisch ans Werk, ihr erster Bienenstich gelingt mit dieser Anleitung sicher!

Handwerkszeug

– Ein Handmixer mit Knethaken oder eine entsprechend ausgerüstete Küchenmaschine, es spricht aber auch nichts dagegen, den Hefeteig mit der Hand zu kneten.
– Eine rechteckige Springform oder ein Backrahmen von ca. 30 x 40 cm, oder die Saftpfanne ihres Backofens, in der wird der Bienenstich aber recht flach.
– Ein Backpinsel zum Ausstreichen der Backform mit Butter.
– Ein beschichteter Topf zum Pudding kochen.

Zutaten

für den Hefeteig:
500 g Mehl, 1 Tütchen Trockenbackhefe, gut 1/8 l (evtl. mehr) Milch, 150 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 100 g Butter, 2 Eier. Zusätzlich etwa 20 g Butter für die Form.

für das Nuss-Topping:
100 ml Schlagsahne, 100 g Butter, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 200 g gehackte oder blättrig gehobelte Nüsse oder Mandeln. Ich nehme gern Walnüsse, dann wirds besonders fein!

für die Vanillecreme:
750 ml Milch, 80 g Stärkemehl und 1 Teel. Vanille-Essenz, 4 gehäufte El. Zucker, 100 g Butter. Statt dem Stärkemehl kann man auch 2 Päckchen Vanillepuddingpulver nehmen, dann aber die Vanille-Essenz weglassen.

Zubereitung

Hefeteig:

Mehl, Zucker, Salz und Hefe gut vermischen. Milch erwärmen, nicht kochen, nur gut handwarm werden lassen und Butter darin schmelzen. Zum Mehl geben und unterrühren, Eier zugeben. Teig ca. 7 Minuten gründlich durchschlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst und gut bindet. Falls er zu fest ist noch etwas Milch zugeben, ist er zu flüssig, noch einen Löffel Mehl unterrühren. Schüssel mit einem Tuch abdecken, an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sein Volumen gut verdoppelt hat, das dauert mindestens eine gute Stunde. Wenn man keinen sehr warmen Ort hat, bei Zimmertemperatur gehts auch, es dauert dann halt länger (In der Zwischenzeit kann man das Topping und die Vanillecreme zubereiten) Jedenfalls muss der Teig gut aufgegangen sein, ehe man ihn weiterverarbeitet.
Kuchenform mit der zerlassenen Butter ausstreichen, den Hefeteig hineingeben und flachdrücken, das sollte einigermassen gleichmässig hoch werden. Mit dem Tuch abdecken und noch einmal gehen lassen, bis der Teig wieder deutlich an Volumen gewonnen hat, das dauert mindestens eine halbe Stunde in einer warmen Küche. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Topping (siehe unten) auf dem Teig verteilen, das geht am Besten mit der runden Seite eines Esslöffels. Knapp 18-20 Minuten backen, aufpassen dass das Topping nicht zu dunkel wird! Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Nuss-Topping:

Sahne, Zucker und Vanillezucker und Butter in einem Topf aufkochen, gehackte oder gehobelte Walnüsse unterrühren und unter stetem Rühren noch eine Minute kochen lassen, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen, gelegentlich umrühren.

Vanillecreme:

Aus der Milch, dem Puddingpulver oder Stärkemehl mit Vanille-Essenz und dem Zucker einen dicken Pudding kochen, etwas abkühlen lassen. Butter im heissen Pudding schmelzen lassen, gut unterrühren.

Fertigstellung:

Kuchen in vier grosse Stücke teilen, diese quer halbieren. Untere Böden zurück in die Springform legen, die (noch warme) Vanillecreme darübergießen und gleichmässig verteilen, mit den Oberseiten bedecken und etwas andrücken. Kalt werden lassen, in Portionsstücke schneiden, entweder gleich servieren oder im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp 1:

Bienenstich schmeckt am Besten frisch, er eignet sich aber auch gut zum Einfrieren. Einfach in Portionsstücke schneiden, in Gefrierbeutel stecken und zuclipsen. Bei Zimmertemperatur sind die Stücke in etwa einer Stunde verzehrfertig aufgetaut.

Tipp 2:

Man kann den Hefeteig auch mit Vollkornmehl und/oder Dinkelmehl zubereiten, dann empfehle ich aber die kalte Teigführung, bei der der Teig über Nacht im Kühlschrank ruht. Bei den Zimtschnecken habe ich genau beschrieben wie das geht.

Bienenstich Anschnitt

Bienenstich Anschnitt

Bienenstich gefüllt

Bienenstich gefüllt

Kartoffelnudeln im Ofen gebacken

Einleitung

Kartoffelnudeln werden besonders locker und flaumig, wenn man Topfen an den Teig tut. Ich nehme den 40 %igen, es gelingt aber auch mit Magerquark. Und wenn man sie im Ofen bäckt, braucht man weniger Fett als in der Pfanne.
Ich mach die Hälfte von knapp 400 g Kartoffeln, das sind 2 Portionen (12 Nudeln) als Hauptgericht, was ich nicht gleich esse hält ein paar Tage in einem Tupperschüsserl im Kühlschrank oder wird eingefroren.

Zutaten

für 4 Portionen:
750 g Kartoffeln (mehlig festkochend), 250 g Topfen (Quark), 200 g Mehl, 2 Eier, 1 Teel. Salz, 20 g Butter (zerlassen).

Zubereitung

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, schälen, pressen und erkalten lassen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Kartoffeln mit Salz, Topfen, den Eiern und Mehl rasch zu einem Teig verarbeiten. Nicht zu lange kneten, nur locker vermengen, sonst wird der Teig klebrig!
Aus dem Kartoffelteig 10-12 grosse Nudeln formen und auf Backpapier aufs Blech legen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen. Im Backofen ca. 30-40 Min. goldbraun backen.

Dazu Apfel- oder Birnenkompott oder Preiselbeeren und saure Sahne servieren.

Tipp

Schmeckt gut mit Vollkornmehl!

Kartoffelnudeln mit Apfelkompott

Evi’s Ohrring-Paradies – Werbung in eigener Sache

Liebe Freundinnen und Freunde des Inselfisch-Kochbuchs,

wie viele von euch wissen, pflege ich viele Hobbies und beschäftige mich gern mit schönen Dingen.

Ich sammele unter anderem seit vielen Jahren einzigartige Kristall- und Glasschliffperlen und gestalte damit unverwechselbare Schmuckstücke, die es so nicht woanders zu kaufen gibt. Dadurch, dass ich mit Vintageresten und Perlenmixturen arbeite, sind die Stücke allesamt Unikate und absolut einzigartig.

Collage mehrere Pärchen Ohrringe

Ich habe den Ohrringen jetzt ein eigenes Schaufenster geschaffen, weil ich sie übersichtlicher präsentieren wollte und einen feinen, kleinen Laden dafür biete. Evi’s Ohrring-Paradies ist jetzt Online und wartet darauf entdeckt zu werden!

Ein Pärchen Ohrringe kostet 5 €, dazu kommen 3 € Versandkosten. Das ist nicht wesentlich mehr als der Materialpreis, aber mir geht es nicht um den Profit, sondern darum schöne Dinge erschwinglich anzubieten, so daß sie sich jeder leisten kann.

Schaut mal rein in mein kleines Ohrring-Paradies, es gibt viel zu entdecken!

Liebe Grüße, eure Evi

PS: die Seite ist bedingt barrierefrei und wegen der vielen Bilder leider nicht so optimal für visuell eingeschränkte Besucher geeignet.

Ganz simple Vanillecreme

Einleitung

Diese delikate Creme ist ganz einfach zu machen und eignet sich hervorragend zum Füllen von Gebäck, z.B. Windbeutel oder auch Torten oder Bienenstich. Sie ist lange nicht so aufwendig zu machen wie eine kalt aufgeschlagene Buttercreme und gelingt sicher. Die Creme ist auch ideal für das Backen mit Kindern, weil sie so simpel zu machen geht!

Zutaten

750 ml Milch, 80 g Stärkemehl und 1 Teel. Vanille-Essenz, 4 gehäufte El. Zucker, 100 g Butter. Statt dem Stärkemehl kann man auch 2 Päckchen Vanillepuddingpulver nehmen, dann aber die Vanille-Essenz weglassen.

Zubereitung

Aus der Milch, dem Zucker und dem Stärkemehl oder Puddingpulver eine dicke Puddingcreme kochen und von der Herdplatte nehmen. Die Butter in der warmen Creme schmelzen lassen und gut unterrühren, handwarm werden lassen und das Gebäck nach Wunsch damit füllen. Eine Zeitlang kaltstellen, die Creme wird dann schön fest und schmeckt ganz famos!

Tipp:

Diese Menge Creme reicht für einen grossen Bienenstich (30 x 40 cm). Für einen Kuchen in der 28  cmSpringform reicht evtl. die halbe Menge.

Ganz simple Vanillecreme