Archiv des Autors: admin

Bifteki oder Hackbraten für zwei, aus magerem Hackfleisch

Einleitung

Ich mag sehr gern gutes Rinderhack, aber dadurch dass es nicht so fett ist wird es leider manchmal trocken. Diese leckere griechische Hackfleischzubereitung wird besonders saftig und schmackhaft durch die geraspelte rote Paprikaschote, auch wenn man mageres Hackfleisch nimmt. Zitronenschale und Zimt geben eine geheimnisvolle würzige Note! Man kann entweder einen kleinen Hackbraten daraus machen, oder vier Bifteki-Hacksteaks in der Pfanne braten. Es reicht auf jeden Fall für zwei Personen.

Zutaten

Für 2 Portionen:
250 g Rinder- oder Lammhackfleisch, 1/2 kleine Zwiebel, 1/2 grosse rote fleischige Paprikaschote, 1 Knoblauchzehe (oder mehr), 1 Ei, 2 El Semmelbrösel, etwas abgeriebene Zitronenschale, 1 gute Prise Zimt, etwas Thymian und Oregano, Salz, Pfeffer.
Für die Zubereitung im Backofen: Evtl. ein Stück (75 g) Schafkäse, 4 El OLivenöl, 1/8 l leichte Fleisch- oder Gemüsebrühe, noch 1/2 Zwiebel. Evtl 2-3 El vollfetter griechischer Joghurt, etwas Zitronensaft, ein Schuß trockener Weißwein.
Für die Zubereitung in der Pfanne: 3-4 El neutrales Pflanzenöl.

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Paprikaschote putzen und grob raspeln. Alles mit Ei und Semmelbröseln zum Hackfleisch geben, kräftig würzen und gut verkneten, bis man einen glatten, gut gebundenen Teig hat.
Im Backofen: eine weitere halbe Zwiebel fein hacken, in ein El Olivenöl in einer kleinen Bratreine gelblich andünsten. Hackfleisch zu einem kleinen Braten formen, dabei evtl. ein Stück Schafkäse in die Mitte füllen, in die Bratrein legen, mit dem restlichen Olivenöl begiessen und Brühe dazugeben. Bei 180 – 190 Grad eine knappe Stunde garen, dabei gelegentlich mit dem Bratensaft bestreichen. Fertigen Braten herausnehmen, Bratensatz mit etwas Zitronensaft und Weißwein ablöschen, evtl. mit etwas Joghurt abrühren und gleich servieren.
In der Pfanne: vier ovale Hacksteaks formen, im heissen Öl rundum knusprig braten, das dauert ca. 10 – 15 Minuten.

Man serviert dazu einen Bauernsalat mit Zwiebeln und Oliven, und ein Fladenbrot oder Reis.

Bifteki-Hackbraten Bifteki mit Spinatnudeln

Lauch-Kartoffel-Püree: köstliche Single-Beilage

Einleitung

Als Single tut man sich manchmal schwer, eine ausgewogene gesunde Mahlzeit auf den Tisch zu bringen. Ein grosser Helfer dabei sind die altbewährten Kartoffeln, aus denen kann man mit wenig Aufwand köstliche, gesunde und vitaminreiche Beilagen zaubern. Mein Favorit ist Kartoffelpü mit Variationen – hier eine besonders leckere Abwandlung mit Lauch!

Zutaten

für 1 Portion:

1 kleine Stange Lauch, 2 mittelgroße Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Muskat, Kümmel, 1 El Butter, ein guter Schuß Milch, etwas Suppenwürze.

Zubereitung

Lauch putzen, längs halbieren und in 1⁄2 cm dicke halbe Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und in 2 cm Würfel schneiden. Kartoffeln mit der Hälfte des Lauchs in einen Topf geben. Mit Wasser bedecken, leicht salzen, aufkochen und zugedeckt ca 20 Min. garen.
1 El Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen. Restlichen Lauch darin bei mittlerer Hitze 5 Min. braten, nicht bräunen. Mit Muskat, Pfeffer und wenn man mag etwas Kümmel abwürzen, zur Abrundung ein paar Krümel Suppenwürze drangeben.
Kartoffel-Lauch-Mischung in ein Sieb abgiessen und kurz ausdämpfen lassen, dann zurück in den Topf geben. Mit einem guten Schuß Milch mit einem Kartoffelstampfer fein zerstampfen, vor dem Servieren gebratenen Lauch unterrühren.

Lauch-Kartoffel-Pueree

Mie Goreng mit Broccoli und Hackfleisch

Einleitung

Wenn man dieses schnell zubereitete Gericht in einer Single-Portion herstellen möchte, eignen sich hervorragend die kleinen Päckchen für Instant-Suppen aus dem Asia-Markt. Da sind ca. 60-70 Gramm Nudeln drin, das ergibt eine schöne Portion. Die beigefügten Gewürzpackerl kann man wegtun, wenn man keine Geschmacksverstärker am Essen haben möchte, ich tue sie mit in das Einweichwasser für die Nudeln, das gibt ein bißchen extra Asienwürze.

Zutaten

für eine Portion:

1 Pck. YumYum Instant Nudel Suppe (Sorte egal), 1-3 Knoblauchzehen, ebensoviel Ingwer, 125 g Broccoli, 1-2 Frühlingszwiebeln, 100 g Rinderhackfleisch, 1 El Sesamöl und 1 El neutrales Öl. 1-2 El helle Sojasauce, 1 El Fish- oder Oystersauce. Nach Geschmack Chiliflocken oder ein wenig Sambal Oelek.

Zubereitung

Instantnudeln und evtl. Inhalt der beigefügten Gewürzpäckchen mit kochendem Wasser übergiessen und zugedeckt 3 Minuten ziehen lassen, dann abgiessen.
Knoblauch und Ingwer schälen und klein würfeln, in Sesam- und neutralem Öl kurz scharf anbraten. Hackfleisch zugeben und unter stetem Umschaufeln rührbraten, bis es ganz krümelig ist und die rote Farbe verloren hat. Nicht zu lange braten, sonst wird es trocken! Hackfleisch aus der Pfanne nehmen, zugedeckt beiseite stellen. Geputzten, in kleine Röschen geteilten Broccoli und in Scheibchen geschnittene Frühlingszwiebeln zugeben, rühren bis der Broccoli gar, aber noch knackig ist. Nudeln und Hackfleisch zugeben und mit Sojasauce und Fishsauce ablöschen, nach Geschmack mit Chiliflocken oder Sambal Oelek schärfen, bei guter Hitze unter Rühren kurz durchbraten bis die Nudeln heiss sind, dann sofort servieren. Bei Tisch evtl. noch mit etwas Sojasauce nachwürzen.

Tipp

Man kann statt dem Broccoli andere Gemüse nehmen, vorzugsweise grün. Spinat, Lauch, Wirsing, Weißkraut, Sojasprossen, Pak Choi, Chinakohl… ganz wie man es gerne mag und was es gerade frisch gibt!

Mie-Goreng-mit-Broccoli-und-Hackfleisch

Lasagne für Singles: eine Portion und lecker wie eine grosse!

Einleitung

Ich esse Lasagne echt gern, aber wenn ich mein klassisches Rezept mache, das sind immer gleich 8-10 Portionen und ich stehe entsprechend lange in der Küche dafür. Jetzt hatte ich wieder mal einen kleinen Rest Bologneser Sauce übrig, und hab in meinem kleinen Lieblings-Keramikkacherl eine Mini-Lasagne für Singles damit gemacht. Ich hab noch ein bisschen Broccoli drangetan, das war fein! Geschmacklich nix nachstehend der klassischen grossen Lasagne, und recht schnell gemacht auch noch.

Zutaten

für eine Portion:

4 Blätter Lasagnenudeln ohne Vorkochen, 2 gehäufte El Bologneser Sauce, 125 g Broccoli, bissfest gegart.
Gut 1/4 l Bechamelsauce, mit dem Kochwasser vom Gemüse und etwas Milch, 1 El Butter und 1 Teel Mehl gekocht.
Salz, Pfeffer, Muskat, evtl. etwas gekörnte Brühe, 75 g Emmentaler Käse frisch gerieben, 1 Teel Butter für die Form.

Zubereitung

Brocccoli in etwas leicht gesalzenem Wasser bißfest garen, herausheben und kalt abschrecken. Aus 1/4 l von dem Kochwasser eine Bechamelsauce kochen. Dafür Butter zerlassen, Mehl darin hellgelb anrösten, mit einem guten Schuß Milch und mit 1/4 l von dem Gemüsewasser aufgiessen und einige Minuten blubbernd kochen lassen, dabei umrühren und aufpassen dass nix anbrennt. Kräftig würzen, ein wenig gekörnte gute Gemüsebrühe hebt den Gechmack ungemein!
Eine passende kleine Auflaufform mit etwas Butter ausstreichen. 2 El Bechamel auf dem Boden der Form verteilen, ein Lasagneblatt einlegen, die Hälfte der Bologneser Soße darauf verteilen und etwas Emmentaler draufgeben. Zweite Lasagnenudel drauflegen, 2 El Bechamelsauce und etwas Käse draufgeben. Dritte Nudel drauflegen, restliche Bolognese und etwas Käse drauf verteilen. Vierte Nudel drauflegen, Broccoliröschen darauflegen, restllche Bechamelsauce und Käse darauf verteilen. Bei 210 Grad 20-25 Minuten backen, 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen bei gekippter Ofentür stehen lassen. Dazu einen gekühlten Vino Frizzante, einen Lambrusco beispielsweise, nicht zu trocken. Und eine Insalata Mista.

Lasagne-mit-Broccoli

Frühlingstäschchen im Ofen gebacken mit Blätterteig

Einleitung

Ich liebe Frühlingsröllchen! Allerdings nur die guten beim Thai oder Chinesen, oder selbstgemachte. Was einem so im Supermarkt TK als Frühlingsröllchen angeboten wird ist ziemlich gräßlich, der Teig pappig und nicht richtig knusprig, die Gemüsefüllung schlecht gewürzt und das Fleisch zweifelhaft. Nein, da mach ich sie lieber selber.
Und weil ich immer nach Alternativen zum Frittieren suche, hab ich sie mal mit Blätterteig ausprobiert, der wird auf dem Blech gebacken. Ich hab Täschchen gebacken, damit mehr Füllung reinpaßt. Ist köstlich geworden! Und man kann sie prima einfrieren und einzeln entnehmen, zwei Minuten in die Mikrowelle und sie schmecken wie frisch gebacken. Auf Fleisch habe ich verzichtet, wer möchte kann aber so ca. 125 g Hühnchen oder Schweinefilet oder Hackfleisch mit dran tun.

Zutaten für 12 Täschchen:

250-300 g Spitzkohl, 2-3 Frühlingszwiebeln, 2-4 Knoblauchzehen, frischer Ingwer nach Geschmack (ich nehme etwa soviel wie Knoblauch), evtl. 1-2 frische Chilischoten, 1/2 Paprikaschote, 100 g Champignons, je 2-3 getrocknete Tongu- und Mu-Err Pilze. Fischsauce und Sojasauce (je 1-2 El), evtl. ein Schuß Sherry oder Mirin (Reiswein), Salz und Pfeffer, 1 El Sesamöl und 2 El neutrales Öl.
1 Pck. (6 Scheiben) Blätterteig.

Zubereitung

Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer putzen, schälen und fein würfeln. In Sesam- und neutralem Öl kurz scharf anbraten. Feingeschnittenen Spitzkohl und geputzte, feingehackte Chilischoten zugeben, unter stetem Rühren anbraten. Geputzte feingehackte Paprika und Champignons zugeben. Getrocknete Pilze, die man ca. 1/2 Std in heißem Wasser eingeweicht hat, kleinschneiden und zugeben. Alles bei starker Hitze gut umrühren, bis das Gemüse gar aber noch knackig ist. Mit Fisch- und Sojasauce und evtl. einem Schuß Sherry oder Reiswein ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls sich in der Pfanne zuviel Flüssigkeit angesammelt hat, das gebratene Gemüse in ein Sieb geben, Flüssigkeit zurück in die Pfanne geben und bei starker Hitze bis auf einen kleinen Rest einkochen, diesen wieder zum Gemüse geben. Abkühlen lassen (wichtig!), der Blätterteig mag es nicht, wenn die Füllung noch zu heiß ist.
Blätterteig aus der Packung nehmen und nebeneinander gelegt 10 MInuten auftauen lassen, Backofen auf 200 Grad vorheizen. Blätterteigplatten halbieren, über Eck zusammenlegen, so dass dreieckige Täschchen entstehen. Eine Seite mit einer Gabel festdrücken. Täschchen mit Gemüsemischung füllen (1-2 Teel.), offene Seite zusammendrücken und ebenfalls mit der Gabel festdrücken. Wenn man zuviel Füllung reintut, platzen die Täschchen beim Backen auf, aber das macht nix, die schmecken trotzdem. Auf Backpapier legen und ca. 20 Minuten knusprig backen.

Tipp:

Ich mag die Täschchen mit Spitzkohl besonders gern man kann aber auch Weißkraut, Wirsing oder Chinakohl nehmen. Oder auch Sojasprossen, falls man die kriegt!

Fruehlingstaeschchen

Pasta alla Nonna di Malcesine – mit Butter-Zitronen-Sauce

Einleitung

Dies ist eigentlich ein typisch süditalienisches Rezept, aber auch am Gardasee werden Zitronen angebaut, und wir haben im Lokal „Alla Nonna“ in der Altstadt diese wunderbaren Zitronennudeln mit hausgemachten Eiernudeln gegessen. Eine Wucht! Ich hab versucht sie nachzukochen, und es ist recht gut gelungen, ich hab nur etwas Salz dran getan, und das Etwas war zuviel, es braucht gar kein Salz. Die Krabben müssen nicht unbedingt sein, schmecken aber sehr gut zur Zitronensauce. Es sieht leider auf dem Foto sehr unscheinbar aus, schmeckt aber wirklich köstlich.

Zutaten

für 1 Portion:
2 gestrichene El Butter, Saft und abgeriebene Schale 1/2 unbehandelten Zitrone, 1/2 Burrata (ca. 50 g), kein Salz (!), wenig Pfeffer, nach Geschmack eine Handvoll gekochte, geschälte Krabben, frisch geriebener Pecorino oder Parmesan. Spaghetti oder Bandnudeln, oder wenn man mag auch kurze Penne rigate.

Zubereitung

Nudelkochwasser hinstellen. Butter in einem breiten Topf zerlassen, Schale 1/2 Zitrone hineinreiben, leicht pfeffern, Krabben zugeben und unter Rühren ein wenig anwärmen, nicht braten. Platte ausschalten und warm stehen lassen. Nudeln al dente kochen, abgiessen, unter die Krabbensauce rühren und den Burrata sowie den Zitronensaft zugeben, alles gut vermischen. Auf einen Teller geben und mit etwas Parmesan oder Pecorino bestreuen.

Tipp:

Wenn sie eine Nudelmaschine haben, machen sie diese Köstlichkeit mal mit frischen Eierbandnudeln oder Spaghettone. Da lohnt es sich, die Macchina per la Pasta anzuwerfen!

Alla-Nonna-con-Burro-e-Limone

Imam Bayildy – türkische gefüllte Auberginen in kleiner Portion

Einleitung

Der Imam fiel in Ohnmacht, so heißt dieses beliebte türkische Gericht auf Deutsch. Weil das Essen so köstlich war… oder weil so viel Knofi dran war, oder weil die Köchin verschwenderisch viel Olivenöl verwendet hat. Da gibt es viele Geschichtchen, aber Fakt ist es ist recht einfach zuzubereiten und schmeckt köstlich! Ich hatte noch ein paar Notizen aus der Taverna Merhaba in Haidhausen, die Würzmischungen waren da immer besonders gut.
Eine Aubergine gibt zwei angenehme Portionen, wenn man es alleine macht kann man das übrig gebliebene Stück sehr gut einfrieren und im Microwave wieder aufwärmen.

Zutaten

1 Aubergine, 1/2 Zwiebel, 3-4 Knoblauchzehen, 1 Eiweiß, 50 g Schafskäse, 250 g Rinderhackfleisch, 1/4 Teel Salz, 1 Teel süsser Paprika, 1/2-1 Teel scharfer Paprika oder Harissa, 1/2 Teel Currypulver, 1 Teel Oregano, eine gute Prise Kreuzkümmel, recht ordentlich wen man den Geschmack mag, frisch gemahlener Pfeffer. 1 kleine Tomate, 4-5 El Olivenöl.

Zubereitung

Aubergine halbieren und mit einem Kugelausstecher aushöhlen, das ausgehöhlte Fruchtfleisch etwas kleinschneiden und zum Hackfleisch geben. Zwiebel fein hacken und zugeben, Knoblauch durch die Presse dazu geben, Eiweiß zugeben. Alle Gewürze und den zerbröckelten Schafskäse zugeben und alles mit einer Gabel gut vermischen. Hackfleischmischung in die Auberginenhälften füllen, das wird gehäuft voll, den Berg mit den Fingern gut festdrücken. Tomate blanchieren und schälen, würfeln, über den gefüllten Auberginen verteilen und mit Olivenöl begießen. Bei 200 Grad 45 Minuten backen. Dazu gibt es ein Stück türkisches Pide (Fladenbrot), oder auch ein Weißbrot oder eine Semmmel.

Anmerkung:

Wenn sie einen guten türkischen Metzger kennen, nehmen sie unbedingt mal Lammhackfleisch, das ist superlecker!

Auberginen-ofenfertig

Imam Bayildi

Spaghetti alla Burrata

Einleitung

Zugegeben, Burrata ist ein Modekäse. Sie ist aber auch köstlich, und man kann sehr einfach wunderbare Pastagerichte damit zubereiten, wie dieses hier. Dafür steht man kaum länger in der Küche als es dauert die Nudeln zu kochen!

Zutaten:

Für 1 Portion:

1 Burrata von ca 100 g, 1 kleine reife Strauchtomate, 1 El Olivenöl, 1 Schalotte oder 1/4 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ein kleiner Schuss Weißwein oder Prosecco, Salz, Pfeffer, einige Blätter Basilikum oder etwas gutes Pesto (1 gestr. Teel reicht), eine Portion Spaghetti.

Zubereitung:

Spaghettiwasser zum Kochen bringen, Tomate darin blanchieren, häuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken, in Olivenöl gelblich andünsten, mit einem kleinen Schuß Wein ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten zugeben und gut mischen und auf der ausgeschalteten Platte stehenlassen. Nudeln in das schon kochende Wasser geben und al dente kochen.
Nudeln abgiessen auf den Teller geben, Tomatensugo drauftun, Burrata draufsetzen und Basilikum oder Pesto drauftun. Zum Essen die Burratakugel aufmachen und die herrliche Sahnesauce unter die Nudeln mischen – köstlich!

Spaghetti-mit-BurrataBurrata-Sahne

 

Sülzerl von der Entenbrust

Einleitung

Für dieses delikate und sehr bekömmliche kleine Sommeressen braucht man eine knusprig gebratene Entenbrust. Ich bereite sie nach meinem Rezept im Ofen nach Kanton Art zu, nehme aber für die Würzung keine Sojasauce, sondern stattdessen etwas Fleischbrühe. Wenn man mehrere Portionen für Gäste zubereiten möchte, das ist überhaupt kein Problem, dann nimmt man z.B. 4 Entenbrüste und vervierfacht die anderen Zutaten entsprechend. Die Sülzerl von der Entenbrust bereitet man einen Tag vorher zu, das ist ein ganz stressfreies schönes Rezept.

Zutaten

Für 1 grosse Portion, das ist ein grosser Suppenteller voll:
1 kleine Entenbrust, knusprig gebraten, 1/2 l gut abgeschmeckte Fleisch- oder Gemüsebrühe, 1 El. guter Weinessig, 1 Pck. Gelatine, ein hartgekochtes Ei, einige Cornichons, evtl. etwas Essiggemüse, z.B. Paprika, Möhrchen, Kürbis, Maiskölbchen…

Zubereitung

Gelatine in etwas kaltem Wasser eine Viertelstunde lang einweichen. Fleischbrühe leicht erwärmen, eingeweichte Gelatine darin unter Rühren auflösen, mit dem Essig abschmecken. Einen Spiegel in den Suppenteller giessen und im Kühlschrank fest werden lassen. Entenbrust in dünne Scheiben schneiden, das Ei ebenso. Dekorativ auf dem Sülzespiegel verteilen, Cornichons aufschneiden und dazwischen legen. Wenn man es mag Essiggemüse dekorativ dazwischen legen, mit der Hälfte der restlichen Brühe aufgiessen und im Kühlschrank fest werden lassen. Restliche Brühe aufgiessen und endgültig fest werden lassen, so erhält man eine schöne glänzende Oberfläche.

 

Sülzerl Entenbrust

Vanillecreme zum Mitbacken

Einleitung

Diese ebenso einfache wie leckere Vanillecreme eignet sich als Füllung für süsse Stückchen, die mitgebacken wird. Das kann ein Hefeteig oder Mürbteig sein, oder wenns ganz schnell gehen muss auch ein fertiger Blätterteig aus der Tiefkühltruhe. Man kann die Füllung auch prima mit Obst kombinieren, da kann man auch was aus der Dose nehmen, Aprikosen und Pfirsiche zum Beispiel, oder auch Ananas oder Mandarinen. Frisches Obst geht natürlich auch, beispielsweise Äpfel, Kirschen oder Zwetschgen.

Zutaten

für gut 1/2 l Creme: 350 ml Milch, 1 Pck. Vanillepuddingpulver, 1 Pck. Vanillezucker oder 1 Teel. Vanillepulver, 2 El. Honig, 250 g Quark, ich nehme 40%, Magerquark geht aber auch.

Zubereitung

Aus der Milch, dem Puddingpulver, Vanille und dem Honig einen dicken Pudding kochen, zugedeckt abkühlen lassen. Dann gründlich mit dem Quark vermischen und gewünschtes Gebäck damit füllen und backen.

Tipp:

Diese Menge reicht etwa für 6 süße Stückerl aus einem Hefeteig von 250 g Mehl.

Vanillecreme-Taschen