Apfel-Schoko-Kuchen

Einleitung

Ich hab mal wieder improvisiert, mir war so schokoladig zumute und ich hatte noch schöne Äpfel. Das Ergebnis ist sowohl sehr appetilich anzusehen als auch extrem lecker geworden.

Zutaten

Für 1 mittlere Springform:

1 Rezept feiner Rührteig, dafür braucht man: 200 g Butter, 4 Eier, 200 g Zucker, 250 g Mehl, 2 Teel. Backpulver, 1 Prise Salz, Butter für die Form.

Zusätzlich 4 El. guter Kakao und 4 El. Milch, 5 aromatische Äpfel, 1 Becher dunkle Schokoladenglasur (die von Pickerd ist die beste)

Zubereitung

Äpfel schälen, halbieren, das Kernhaus ausschneiden und die gewölbte Seite mit einem scharfen Messer mehrfach ein- aber nicht durchschneiden. Rührteig wie beschrieben zubereiten, ganz am Schluß noch Kakao und Milch unterrühren, gleichmässig in der gefetteten Springform verteilen. Äpfel mit der runden Seite nach oben daraufsetzen, der Teig darf ruhig ganz bedeckt sein. Bei 180 Grad ca. eine Stunde backen. Kuchenglasur im Wasserbad flüssig machen, etwas abgekühlten Kuchen dick damit bestreichen.

Der Kuchen wird herrlich saftig, und der Schokogeschmack paßt hervorragend zu den Äpfeln!

Ihre Meinung ist mir wichtig! Bitte bewerten sie dieses Rezept: