Lammkoteletts mediterrane Art

Einleitung

Beim türkischen Supermarkt im Hasenbergl drüben (Neuherbergstrasse Ecke Schleissheimer)  gibt es die am schönsten zugeschnittenen Lammkoteletts, die ich seit langem gesehen habe. Jedes sauber an einer Rippe entlanggeschnitten, zwei Zentimeter dick, mit einem feinen weissen Fettrand – die sind ideal zum Kurzbraten! Am Knochen bleibt das Fleisch schön saftig, und das Fetträndchen gibt Geschmack, auch wenn man es nicht mit isst. Ich bereite sie auf mediterrane Art zu, da steht und fällt der Geschmack mit den frischen (!) Kräutern. Auch der Knoblauch sollte nicht trocken und abgelagert, sondern frisch und saftig sein, man braucht nämlich eine ordentliche Portion davon.

Zutaten

pro Portion: 2 etwas dicker geschnittene Lammkoteletts am Knochen, Pfeffer, 2 El. Olivenöl, 1 Teel. abgezupfte Blättchen frischer Thymian, 10-15 frische Rosmarinnadeln, 5 frische Salbeiblätter, 2-3 Zehen junger Knoblauch, ein Schuß Weisswein, 1 El. Butter, Salz.

Zubereitung

Den Fettrand der Lammkoteletts mit einem scharfen Messer in 1 cm Abständen ein- aber nicht durchschneiden. Fleisch mutig pfeffern und mit den Thymianblättchen bestreuen. Rosmarinnadeln und geschälten, in dickere Scheiben geschnittenen Knoblauch in einer schweren Pfanne mit dem Olivenöl sanft erwärmen, etwa eine halbe Stunde bei ganz milder Hitze durchziehen lassen, in der Zeit kann man sich schon mal um die Beilagen kümmern.

Zum Braten der Koteletts die Hitze hochschalten und abwarten, bis der Knoblauch anfängt zu brutzeln und gelblich zu werden. Koteletts einlegen und bei guter Hitze scharf anbraten, das Fleisch soll schöne braune Röststellen kriegen. Knoblauch herausfischen wenn er goldbraun ist, keinesfalls schwarz werden lassen, sonst schmeckt er bitter! Wenden und auch die zweite Seite gut heiss anbraten, dabei die Salbeiblätter zugeben. Dann Hitze reduzieren und bei kleiner Flamme weiterbraten, bis die Koteletts nach Wunsch gegart sind, ich mag sie gut rosa, aber nicht mehr blutig, das dauert pro Seite noch etwa drei, vier Minuten.

Fertig gebratene Koteletts aus der Pfanne nehmen, Öl abgiessen, Hitze nochmal hochdrehen. Bratensatz mit einem Schuß Weisswein loskochen und leicht salzen. Falls der Rosmarin und der Salbei zu verbrannt sind, herausfischen. Butter einschwenken, Koteletts wieder zugeben und kurz in der kleinen Sauce schwenken, dann sofort servieren – Lammfleisch schmeckt heiß am besten! Den goldbraun gebratenen Knoblauch nicht vergessen, der kommt mit auf den Teller. Dazu passen in Butter geschwenkte grüne Bohnen und Pellkartoffeln, aber auch mit einem Stück Weißbrot und einem gemischten, italienisch angemachten Salat schmecken die Koteletts hervorragend.

Tipp:

Man kann 4 Koteletts für 2 Personen noch gut in einer Pfanne zubereiten, bei mehr wirds schwierig, da muss man mit zwei Pfannen arbeiten. Lieber als Single-Portion oder Dinner für zwei braten, sonst wird das stressig!

Ihre Meinung ist mir wichtig! Bitte bewerten sie dieses Rezept: