Archiv der Kategorie: Handarbeitsgeschäfte + Bezugsquellen

Filzpantoffeln aus Filzwolle Nr. 1

Ich hatte von meiner letzten Muschelweste noch eine Menge Filzwolle Nr. 1 von supergarne.com übrig, und aus der mach ich mir jetzt passende Filzpantoffeln zur Weste. Die Anleitung gibts zum kostenlosen Download im Online-Shop von supergarne.com, hier ist der Link:

https://www.supergarne.com/Filzwolle+Nr-1.htm

Nach unten scrollen, da kommt die Anleitung und die Größentabelle. Ich hab heute mal einen ersten Rohling gestrickt, der sieht sehr drollig aus:

rohling
rohling

Hier ist mal die Ferse zusammengenäht:

ferse
ferse

Morgen stricke ich den zweiten Rohling, und dann geht das in die Waschmaschine zum Filzen. Ich bin ja schon gespannt wie das wird!

Mit Blümchen

Update: der zweite Pantoffelrohling ist fertig. Jetzt gehts bei 40 Grad in die Waschmaschine!

1_paar
1_paar

Wolle für die Urmi-Weste: der grosse Vergleichstest

Einleitung

Da die Nachfrage nach der Urmi-Weste so groß ist, bin ich gerade dabei, sie in verschiedenen Farben und unterschiedlichen Garnqualitäten nachzustricken. Ich stelle sie hier auch in verschiedenen Farbvarianten vor, Fotos gibt es im nächsten Beitrag.  Hier geht es erst einmal um das geeignete Material.  Das Original ist aus Schachenmayr Boston und Silenzio, wobei die Silenzio bei Schachenmayr nicht mehr hergestellt wird, man kann aber noch Restposten bei ebay und anderen Anbietern finden. Ich habe mir von verschiedenen Anbietern Wolle vergleichbarer Qualität bestellt und Testgestrickt, und stell euch hier das Ergebnis vor. Für die Urmi-Weste werden ca. 500 g Wolle benötigt, ich schreibe auch überall die Materialkosten circa mit dazu. Den Anfang mache ich mit den Originalgarnen:

Schachenmayr Silenzio

Wird nicht mehr hergestellt, ist aber noch in Restposten erhältlich.

Preis: 2,80 – 3,50 €/50 g, 28-35€ gesamt

Material:  50 % Polyacryl, 25% Schurwolle, 25 % Alpaka, LL 50 g/60m

Farbauswahl: sehr eingeschränkt, nur noch als Restposten zu bekommen

Sehr weich, schmusig und leicht, flauschig im Griff, leichter Seidenglanz. Aber: durch den Alpakaanteil und die lockere Zwirnung etwas empfindlich, das Garn löst sich schon beim Fädenvernähen  leicht auf und ist etwas anfällig für Pilling.

Schachenmayr Boston

Das teuerste Garn im Test

Preis: ab ca.  4,15 €/50 g, gesamt ca. 41,50 €

Material: 70% Polyamid, 25% Schurwolle, LL 50g/55m

Farbauswahl: fantastische 38 Farben zur Auswahl

Griffig und stabil, matte Optik, rustikales Maschenbild, tolle Farben. Mir ist der Polyacrylanteil etwas zu hoch, ich trage lieber Garne mit mindestens 50% Schurwolle, aber das muss jeder selber entscheiden.

Fischer Wolle Riga

Eine gute Wahl wegen der schönen Optik, Preis/Leistungsverhältnis ebenfalls gut.

Preis: 5,95/100g, gesamt 29,75€

Material: 60% Schurwolle, 40% Polyacryl

Farbauswahl: 13 Farben

Das samtige, hautsympathische Garn überzeugt durch ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Es ist griffig und hat einen feinen Seidenschimmer, das Maschenbild ist klar und edel.  Für Fischer Wolle spricht auch der hervorragende Service, meine Anfrage dort wurde schnell, superfreundlich und kompetent beanwortet.

Supergarne.com Filzwolle Nr. 1

Der klare Testsieger!

Preis:  1,65 €/50g, gesamt 16,50 €

Material: Reine Schurwolle, LL 50g/50m

Farbauswahl: sagenhafte 53 brilliante Unifarben, dazu noch 8 Farben der Variante Deluxe mit Lurex – da bleibt kein Farbwunsch offen!

Das unschlagbare Preis/Leistungsverhältnis macht die Filzwolle Nr. 1 zu meinem klaren Favoriten. Das Garn überzeugt durch einen angenehm weichen Griff und strickt sich sehr schön, durch die reine Naturfaser wird das Gestrick sehr bauschig und kuschelig warm. Der Hersteller empfiehlt Handwäsche kalt, damit das Garn nicht filzt, aber ich empfehle ohnehin, Patchwork-Stricksachen niemals in die Waschmaschine zu geben! Durch die starke mechanische Beanspruchung kann das Gestrick aus der Form gehen und die eingestrickten Fadenendchen können sich auflösen.

Also etwas Achtsamkeit beim Waschen, und die Filzwolle Nr. 1 ist der klare Testsieger. Auch der Service bei supergarne.com stimmt, ich wurde sehr freundlich, kompetent und zuvorkommend beraten.

Tipp:

Alle aufgeführten Garne haben eine ähnliche Lauflänge und ähnliche Verarbeitungseigenschaften, und können einwandfrei kombiniert werden, obwohl sie von verschiedenen Herstellern stammen. So kann sich jeder sein Traumpaket an Farben zusammenstellen, die Kombinationsmöglichkeiten sind schier unendlich!

 

 

 

 

Trip around the World aus Sockengarn Aktiv von supergarne.com

Ich stricke gerne mit der Sockenwolle Aktiv von supergarne.com , weil die Farbauswahl einfach wunderbar ist, es gibt 40 Farbtöne zur Auswahl, einer schöner aus der andere. Auch die Qualität stimmt für den günstigen Preis (ab 3.33/100g), und die Wolle ist glatt, weitgehend knotenfrei, geschmeidig und angenehm im Griff. Damit meinen kostbaren handgestrickten Modellen nichts passiert, wasche ich sie allerdings nicht in der Maschine, sondern kalt von Hand. Finde ich jetzt auch nicht so schlimm, Stricksachen wäscht man ja nicht andauernd, meistens reicht ja gründliches Auslüften.

Jetzt habe ich mir vorgenommen, für die beliebte Patchwork-Jacke „Trip around the World“ eine Anleitung zu schreiben. Das Original seht ihr hier:

trip

Dafür muss ich sie natürlich nachstricken, und meine Wahl für die Wolle ist auf Aktiv 4fach uni von supergarne.com gefallen, weil ich da noch so tolle Farben im Vorrat habe.

palette
palette

Das Garn wird doppelt genommen und mit einer 4er Nadel verstrickt. Ich hab schon mal angestrickt, die Farben sind echt toll!

zwei_streifen
zwei_streifen

Ich werde jetzt jeden Schritt der Herstellung abfotografieren und für die geplante Anleitung dokumentieren. Das Muster für diese Jacke ist nämlich sehr einfach nachzustricken, das ist eine simple Streifentechnik in kraus rechts, das kriegen auch Anfänger hin!

Und da sich jeder das Garn bei supergarne.com bestellen kann, kann auch jeder dieses Modell nachstricken, wenn die Anleitung einmal fertig ist. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Alto Adige – Südtirol als Stickereibild

Dieses Bild habe ich bestimmt vor mehr als fünf Jahren angefangen, nach einer Skizze mit Pastellkreiden. Dann habe ich es in meine Stickereikiste gelegt und vergessen, und erst jetzt wiedergefunden. Viel fehlte nicht mehr, und jetzt habe ich die letzten sonnigen Tage ausgenutzt und bei bestem Tageslicht in meinem Wintergärtchen gesessen und das Bild fertiggestellt.

Es zeigt eine Idealisierung von Südtirol, italienisch heißt es Alto Adige, so wie ich es aus vielen schönen Urlauben in meiner Kinder- und Jugendzeit in Erinnerung habe. Der strahlende Himmel bei Sonnenaufgang, links die auch im Sommer schneebedeckten Gipfel der Dolomiten, in der Mitte der Fluß Eisack und rechts die Weinberge. Es ist in einer Kombination aus Plattstich, Petit Point und Kreuzstich gearbeitet. Ich werde es auf eine quadratische Unterlage aufziehen und mir selber an die Wand hängen, es gefällt mir nämlich ausnehmend gut!

Alto Adige
Alto Adige

Mir fehlten zur Fertigstellung noch ein paar Grüntöne, aber Stickgarn ist in München in der Stadt gar nicht mehr so leicht zu bekommen, die grossen Kaufhäuser haben es nicht mehr im Sortiment. Fündig geworden bin ich schließlich beim Wolle Rödel, die haben Stickgarn in allen Farben die das Herz begehrt!

Neuer Nymphalidea in besonders schönen Herbstfarben

Bei supergarne.com gibt es ein neues Sockengarn in besonders schönen   Farben, es heisst Ireland und kostet nur 3.99/100 g. Ich habe mir die Farbe Sunset bestellt, das sind leuchtende Herbstfarben, seht mal selbst:

Farbe Sunset
Farbe Sunset

Ich stricke allerdings aus der Sockenwolle von supergarne.com alles ausser Socken, die wäscht sich nämlich nicht besonders gut und tendiert zum Filzen und Eingehen. Für einen Schal ist mir das allerdings egal, der wird ja eher selten gewaschen, da geht das schon.

Das hier wird wieder mal ein Nymphalidea nach Melindas genialem Design, und der wird ganz ideal zu meiner burgunderfarbenen Winterjacke passen, den zieh ich selber an.

Nymphalidea herbstfarben
Nymphalidea herbstfarben

Socken auf der Singer: neuer Deckerkamm

Ich hab mir meinen (uralten) Deckerkamm ruiniert, da sind mir zwei Nadeln abgebrochen, der ist leider nicht mehr verwendbar. Da hab ich mir bei Strickmaschinen Onken einen neuen bestellt, der hat mich mit Porto ca. 20 € gekostet, das fand ich schon ganz schön happig. Aber ohne Deckerkamm ist das Sockenstricken auf der Maschine ein mühsames Geschäft, also habe ich ihn mir doch gekauft.

Ich bin ehrlich gesagt minder begeistert. Der Kamm ist aus relativ weichem Blech und sehr scharfkantig. Die Nadeln verbiegen sich leicht, und an den scharfen Kanten bleibt die Wolle leicht hängen. Ausserdem sitzt die Plastikabdeckung sehr lose, die ist mir beim ersten Versuch die Maschen umzuhängen prompt abgerutscht, alle 16 Maschen gefallen, da durfte ich nochmal von vorn anfangen.

Ich habe allerdings die Plastikabdeckung von meinem alten Kamm aufgehoben und verwende jetzt diese mit dem neuen Kamm, die sitzt wesentlich fester, das geht besser. Trotzdem, der neue Kamm ist lang nicht so gut wie der alte, für das teure Geld hätte ich mir bessere Qualität gewünscht. Na ja. Muss man halt sehr sorgfältig arbeiten und aufpassen dass die Nadeln nicht verbiegen, aber es ist schon eher eine Notlösung.

Das erste neue Pärchen Socken ist aber trotzdem hübsch geworden:

Türkis Grösse 44
Türkis Grösse 44

Diese Söckchen Gr. 44 waren eine Auftragsarbeit für einen kranken alten Herren, der immer unter kalten Füssen leidet und sich selbstgestrickte Socken gewünscht hat. Die Wolle ist eine Fortissima Mexico Color von Schoeller/Stahl, die finde ich immer wieder schön.

Schönes Verlaufsgarn vom Rödel

Ich durfte mal wieder neue Wolle kaufen, für Auftrags-Socken, und war heute in der Stadt beim Wolle Rödel. Die haben derzeit ein sehr schönes Verlaufsgarn: Strumpfwolle Color 4fach in tollen Farben, 50 g für 3,99. Ich hab mir die Farbe Petrol-Türkis mitgenommen.

Petrol Türkis
Petrol Türkis

Das Garn hat eine Docht-Zwirnung und soll filzfrei und trocknergeeignet sein. Das wird wahrscheinlich gleich ausgetestet wenn die Socken zu ihrem neuen Besitzer kommen, der braucht sie nämlich strapazierfähig und gut waschbar! Ich werf dann mal am Wochenende die Strickmaschine an und mach mich „auf die Socken“…

Nachtrag:

Leider läßt sich das Garn gar nicht gut auf der Strickmaschine verarbeiten, es ist zu locker gedreht und reißt leicht. Also werde ich keine Socken damit machen, das wird eher ein Schal oder so etwas werden, mit dem schönen Verlauf.

Neue Wolle bei supergarne.com

Ich habe mir ein paarTestknäuel von der neuen Wolle Aktiv fine cotton color bei supergarne.com bestellt, und Kinders, sind das schöne Farben! Ich bin begeistert!

aktiv cotton fine color
aktiv cotton fine color

Die Wolle fasst sich auch schmuseweich an, es ist eine Mischung aus 50% Wolle, 25% Baumwolle und 25% Polyamid und soll bis 40 Grad in der Maschine waschbar sein. Das probier ich aber nicht aus, da ich bei den Garnen von supergarne.com bei der Waschbarkeit keine guten Erfahrungen gemacht habe. Wollwaschgang kalt würde ich nehmen, und nicht zu oft waschen.

Schals auf der Strickmaschine

Ich stricke gerade Schals daraus, auf der Maschine (Singer Memo II). Die Knäuel sind rund gewickelt und lassen sich prima aus der Mitte heraus abstricken, und bisher sind mir noch keine Knoten begegnet. Das Garn läuft ganz ideal durch die Maschine und läßt sich leicht abstricken. Es hat ein klares Maschenbild, und die Farbverläufe sind wirklich sehr hübsch. Hier der erste Schal in fröhlichen bunten Tönen:

schal hellbunt
schal hellbunt

Und hier der zweite Schal in sanftem Blau und Lila:

schal blaulila
schal blaulila

Von denen mach ich noch ein paar, was auf meinem Adventsbasar nicht weggeht, kriegt Sternstunden für ihren Weihnachtsstand.

Ich hab mir mal was geleistet: wirklich schöne Sockenwolle

Ich kaufe ja nicht oft Wolle, die nicht gerade im Sonderangebot ist, und arbeite normalerweise viel mit Resten. Aber jetzt gabs bei Fischer Wolle die Mexico Color von Schoeller&Stahl im Sparpaket, da konnte ich nicht widerstehen und hab mir ein Packerl geleistet:

wollpaket
wollpaket

Das gibt 6 Paar Socken in den schönsten Farben, dafür war mir das Geld (ca. 40 €) jetzt nicht zu schade. Mit der Mexico hab ich schon viel gestrickt, da bin ich auch mit der Haltbarkeit und Waschbarkeit  sehr zufrieden. Und ich liebe die hübschen Ringeleffekte! Das wird gestrickt dann ungefähr so aussehen:

ringel tuerkis
ringel tuerkis

Die Söckchen auf dem Foto sind zwar nicht die Original-Mexiko, aber ein sehr ähnliches Garn. Typisch sind die schwarz-weißen Musterreihen, die sich durch die spezielle Färbung des Garns von selbst ergeben, ein sehr hübscher Effekt, finde ich.

Janker für Wolfi 2: die Maschenprobe

Echte bairische Trachtenjanker für Herren sind immer kraus gestrickt (Hin- und Rückreihen rechte Maschen), und sie sind sehr fest gestrickt, damit es ein stabiles „Gewebe“ ergibt und der Janker strapazierfähig ist und gut in der Form bleibt.

maschenprobe janker
maschenprobe_janker

Stricken mit dünnen Nadeln

Das heißt, man strickt mit wesentlich dünneren Nadeln, als für das Garn eigentlich angegeben ist. Auf der Banderole meines Merinogarns ist Nadelstärke 4-5 angegeben, ich habe mehrere Maschenproben gestrickt und mich schließlich für Nadelstärke 2, 5 entschieden. Nein, das ist kein Schreibfehler, Nadelstärke zweieinhalb, ihr habt schon richtig gelesen. Das ergibt ein schön festes, dichtes Gestrick, und ist dank der schönen weichen Merinowolle aber immer noch sehr angenehm zum Anfassen.

Einfassung mit Kontrastfarbe

Die Kante des Jankers wird immer mit einer Kontrastfarbe eingefaßt, ich habe hier mal ein helles Olivgrün genommen, weil ich das gerade da hatte. Ich schätze aber, Wolfi wird eine dezentere Einfassung haben wollen, das muß ich ihm erst mal zeigen. Vermutlich wirds dann doch Dunkelgrün werden, das müssen wir erst noch besprechen.

Und dann müssen wir auch noch zum Höfer nach Litzldorf fahren und einen Schnitt machen lassen, schließlich soll der Janker ja auch ganz genau passen!