Jetzt fehlt nur noch : der Inhalt!

Im Original Inselfisch-Kochbuch gibt es über 300 Rezepte, und die will ich eigentlich wirklich nicht händisch nach Joomla  reinkopieren. Also habe ich mich mal auf die Suche nach Import-Tools gemacht, und das Ergebnis war leider äusserst mager. Genauer gesagt, da war aber auch schon gar nix brauchbares dabei, zumindest nicht im Public-Domain-Bereich.

Das einzige Tool, das anscheinend Artikel und Kategorien direkt aus der WordPress-Datenbank importieren kann ist JConverter, und der kostet 25 $, das hab ich jetzt erstmal nicht eingesehen.  Dann gibt es noch J2XML, aber da war die Dokumentation nicht besonders aussagekräftig. Es scheint aber so zu sein, dass J2XML für den Datenimport/Export zwischen verschiedenen Joomla-Sites gedacht ist, das ist jetzt auch nicht das was ich brauche.

Was heisst hier „Bulk create“?

OSContent macht Werbung damit, wieviel Zeit und Aufwand man mit ihrem Tool bei der Erstellung neuer Joomla-Inhalte sparen kann. Ich habe mir die Free-Version installiert, und das präsentiert sich dann so:

mass_content

mass_content

OSContent präsentiert sich als recht spartanisches Formular, in das man Artikeldaten per Copy&Paste einfügen kann, für bis zu 10 neue Artikel auf einmal. Man kann hier den Titel, Alias, Intro-Text und Fulltext eintragen. Für alle 10 Artikel kann man dann noch eine Kategorie, einen Menu Link und ein Access Level angeben, sowie das Erstellungsdatum setzen. Für die Schlagwörter habe ich leider keine Option gefunden. Na ja, so im Prinzip würde das schon reichen um ein paar Rezepte aus WordPress zu übernehmen…

Aber ich werd doch nicht allen Ernstes über 300 mal die Rezeptdaten händisch hier reinkopieren! Im richtigen Leben ist das der Job für den Praktikanten, wenn  man es gar nicht anders hinkriegt. Aber professionell ist das nicht, und auch nicht so wirklich praxistauglich. Das müsste doch auch anders gehen, vielleicht mit einem CSV-Import…

Gibts nicht sowas wie wp_insert-post()?

Erinnern sie sich an den kleinen CSV-Importer für den Turnverein Weiss-Blau? Der basierte auf der sehr komfortablen WordPress-Funktion wp_insert_post(), die man mit ein paar ausgesuchten Parametern füttern kann und die auch in einer sehr minimalistischen Version schon brauchbare Ergebnisse liefert.

So etwas habe ich bei Joomla bisher vergeblich gesucht. Am ehesten in der Richtung geht noch dieser Artikel bei Stack Exchange: Create categories, subcategories and articles using php

Aber da gehts schon heftig ans Eingemachte, die Erzeugung eines neuen Artikels ist bei Joomla offenbar ein absolut nicht-trivialer Prozess, das hab ich mir jetzt erstmal nicht angetan. Damit bleibt die Frage, wie ich denn meine WordPress-Beiträge ins Joomla reinkriege, erstmal offen. Ich recherchiere weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.