Das Blaue Land

Dsa Blaue Land, so haben die Maler vom Blauen Reiter die Gegend zwischen München und den Bergen genannt. Weil hier das Licht so einzigartig ist, weil die Berge im Dunst  blau erscheinen, die Wälder in einem dunkleren Blau, die Seen sowieso in unzähligen Blautönen von Himmelblau über Aquamarin zu Türkis erstrahlen.

moewenflug_ambach
moewenflug_ambach

Ich habe in meinem Aquarellkasten zehn verschiedene Blautöne, um dieser Vielfalt an Nuancen und Schattierungen gerecht zu werden. Und das gilt nicht nur für die Seenlandschaften (über die habe ich ja schon viel erzählt), das gilt auch für das ganze liebliche Oberland.

blaues-land-karte
blaues-land-karte © OpenStreetMap-Mitwirkende

Von Bad Tölz nach Wolfratshausen, von Grünwald nach Lenggries, von Dietramszell bis Schäftlarn, überall war ich schon unterwegs und habe Bilder gemalt von den schön gelegenen Dörfern, von den besonderen Aussichtspunkten und dem überall präsenten herrlichen Bergpanorama. Bei jedem Wetter, in jeder Jahreszeit habe ich die Landschaft portraitiert, und hier möchte ich euch zeigen, wie schön es bei uns in Oberbayern überall ist.

Den Anfang macht ein Bild mit der Zugspitze im Hintergrund, die ist nun mal der größte Berg unserer Alpen und völlig unverwechselbar. Der Zwiebelturm der Münsinger Kirche ist auch typisch bayrisch, so einen sieht man auf jeder zweiten Postkarte von hier!

muensing
muensing

Jetzt starten wir unsere Reise kreuz und quer durchs Oberland gleich hinter Grünwald. Zwischen Deining und Dingharting liegt ein wunderbarer Aussichtshügel, die Ludwigshöhe. Man kann hier ein einzigartiges Bergpanorama bewundern, der Blick schweift frei über das gesamte Oberland hin zu den Bergketten der Bayrischen Alpen und noch weiter bis zu den höheren, auch im Sommer schneebedeckten Gipfel in Österreich.

ludwigshoehe
ludwigshoehe

Am Fuß der Ludwigshöhe liegt der kleine Ort Deining mit dem kleinen Sumpfgebiet Deininger Moos, hier kann man sehr schön spazierengehen.

deininger_moos
deininger_moos

Auf der Ludwigshöhe ist es auch im Winter sehr schön, erstens gibt es da eine prima Rodelbahn, und zweitens sieht Deining im Schnee auch sehr hübsch aus:

deining_eingeschneit
deining_eingeschneit

Wenn man von Deining aus weiter Richtung Wolfratshausen fährt, kommt man kurz vor Neufahrn an einen weiteren schönen Aussichtspunkt mit tollem Alpenblick. Hier ist gerade ein Sturmtief über meinem Kopf nach Norden abgezogen:

neufahrn-ein-sturm-zieht-auf
neufahrn-ein-sturm-zieht-auf

Auf der anderen Seite der Isar gibt es auch schöne Aussichtspunkte, an der B 11 entlang laden viele Panorama-Ausblicke zum Verweilen ein. Hier ein Blick auf die Zugspitze über die verschneiten Dächer von Icking:

icking-zugspitze
icking-zugspitze

Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Starnberger See, und in dem hügeligen Land zwischen der Isar und dem See liegen viele malerische Dörfchen, hier ein Blick über Wadlhausen:

wadlhausen
wadlhausen

Auch westlich der Isar gibt es hübsche Orte, die einen Besuch wert sind. Bei Aufhofen zum Beispiel gibt es einen kleinen Weiher, auf dem man im Winter Eisstockschiessen kann. Gleich neben dem Weiher ist der Gasthof Jägerwirt, weithin berühmt für seine gute bayrische Küche.

aufhofen-blauer_schatten
aufhofen-blauer_schatten

Wenn man weiterfährt nach Dietramszell und dann noch ein Stückchen Richtung Holzkirchen, kommt man an den schönen Kirchsee, Hier im Naturschutzgebiet kann man herrliche Spaziergänge unternehmen, und dann einkehren im Kloster Reutberg. Die Reutberger Patres brauen hervorragendes Bier, allen voran das Reutberger Kloster Dunkel, das ist das wahrscheinlich beste dunkle Bier der Welt. Vollmundig, fruchtig, ausgewogen zwischen malzig und hopfenherb, mit sahnigem Schaum, das Kloster Dunkel ist eine wahre Köstlichkeit für Bierkenner. Wenn man noch Autofahren muß sollte man es gar nicht erst probieren, denn es ist sehr schwer, es bei dem einen Trunk zu belassen, so köstlich schmeckt diese Spezialität!

reutberg
reutberg