Verschiedene Maltechniken

Ich bevorzuge eine relativ trockene Maltechnik, bei der die Farben möglichst nebeneinander aufs Papier gesetzt werden, um ihre Leuchtkraft zu erhalten. Aber man kann ein Aquarell auch anders gestalten. Besonders weiche und fließende Übergänge erzielt man mit der Naß-in-Naß-Technik, bei der das gesamte Papier zunächst angefeuchtet wird, ehe man die Farben aufbringt. Hierbei lassen sich besonders sanfte Schattierungen erzielen, wie sie zum Beispiel für Wolken oder eine Meereslandschaft erwünscht sind. Auch abstrakte Bilder lassen sich mit der Naß-in-Naß-Technik interessant und eindrucksvoll gestalten.

abstrakt_nass
abstrakt_nass

Lasuren von hell nach dunkel

Selten ist man mit dem ersten Farbauftrag schon fertig, in den meisten Fällen wird man mit Lasuren arbeiten, um Farben intensiver zu machen und Schatten und Landschaftselemente zu gestalten. Dabei übermalt man die bereits trockene Farbe mit einem weiteren Farbauftrag, wie in nebenstehendem Bild an den Wolken besonders gut zu erkennen ist. Hier wurden die zuerst hellst Graublau gemalten Wolkenformen mit violetten und anthrazitfarbenen Lasuren intensiviert, um die Sturmstimmung zu betonen.

sturmtief-ueber-der-alten-flight
sturmtief-ueber-der-alten-flight

Zu guter Letzt: Seien sie spontan!

Eine herausragende Eigenschaft der Aquarellfarben ist, dass man nur mit Wasser und Pinsel arbeitet und keine besonderen Lösungsmittel oder Mischtechniken benötigt. Ein Aquarell kann ganz spontan entstehen, auch ohne Skizze, indem man einfach die Farben mutig aufs Papier setzt. Farben und Flächen sind viel wichtiger als Details!

Man kommt besonders bei Landschaften mit ganz wenigen Linien aus, wie man auf diesem Winterbild gut sehen kann.

blauer-schatten
blauer-schatten

Blumenbilder sind ein besonders dankbares Objekt der Aquarellmalerei. Hier kann man bereits mit wenigen Pinselstrichen schöne lebendige Motive erzielen.

tulpe
tulpe

Aber auch abstrakte Motive kann man im Aquarell überzeugend
gestalten. Lassen sie sich von der Leuchtkraft der Farben
inspirieren!

pastell-wolken
pastell-wolken

Und nun genug Theorie, jetzt geht’s an die Farben und
Malblöcke. Trauen sie sich, Aquarellmalen ist nicht schwer!