Archiv der Kategorie: Winter

Stadel im Winterlicht 29.3.2004

Bei Zell am westlichen Isarhochufer gibt es viele Spazierwege und schöne Ruhebankerl, die zum Verweilen einladen. Hier saß ich bei strahlendem Sonnenschein und klirrender Kälte und habe einfach das gemalt, was ich vor der Nase hatte: einen Stadel, und den Waldrand. Nicht spektakulär, aber man sieht auf dieser Postkarte das Licht auf dem Schnee und den hellen Winterhimmel sehr schön.

Stadel im Winterlicht
Stadel im Winterlicht

Blauer Schatten im Schnee 12.3.04

Wenn man von Dettenhausen im Landkreis Wolfratshausen aus einen Winterspaziergang Richtung Egling unternimmt, kann man weithin über schneebedeckte Wiesen laufen. Man findet auch immer wieder Bankerl an sonnigen Flecken, die zum Verweilen einladen und zum Geniessen der schönen Aussicht.

Blauer Schatten im Schnee
Blauer Schatten im Schnee

Spaziergänger in Ambach 17.3.2004

Wenn im Winter der Föhn sein warmes Lüfterl wehen läßt, strömen die Münchner in Scharen an den Starnberger See und pflegen ein besonderes Freizeitvergnügen: das Spazierensitzen in der Sonne. Auf den Bergen liegt noch dicker Schnee, aber hier herunten ist es schön warm und läßt sich gut aushalten.

Spaziergänger in Ambach
Spaziergänger in Ambach

Wadlhausen 9.3.2004

Der Blick von der Anhöhe vor Wadlhausen in Richtung Starnberg. Wie ich da so auf der noch schneebedeckten Wiese am Waldrand auf meinem Klappstuhl sitze und male, kommt ein alter Bauer des Weges, und wir kommen ins Gespräch. Er war ein bißchen ein Kunstsachverständiger, und mein Bild hat ihm sehr gefallen. Er hat gesagt, den Aquarellfarben bekommt die Kälte gut, dann würden sie noch schöner leuchten – das hätte ihm einmal eine Malerin erzählt.

Na, kalt genug wars bestimmt, es lag ja überall noch Schnee und Eis, und die Farben sind wirklich schön leuchtend herausgekommen.

Blick von der Anhöhe vor Wadlhausen
Blick von der Anhöhe vor Wadlhausen