Unser erstes Plugin: SetzeCode 2, die Funktionalität

Was wollten wir also tun? Den Wert einer Option per Plugin setzen. Dafür brauchen wir zuerstmal:

Ein kleines Formular für die Eingabe

//Begin Formular
echo ‚<form method=“post“>‘;
echo ‚Mein Code: <input type=“text“ name=“code“ /></br>‘;
echo ‚<input type=“submit“ name = „senden“ value=“Abschicken“/>‘.“<br>“;
echo „</form>“;
// End Formular

Keine Hexerei, nur ein ganz normales PHP-Formulärchen mit einem Texteingabefeld und einem submit-Button.

Was soll passieren, wenn auf „Abschicken“ gedrückt wurde?

Auch nicht weiter schwer, die Option soll mit dem Inhalt der Benutzereingabe gesetzt werden.

if (isset($_POST[’senden‘]))
{
    $akt_code = $_POST[‚code‘];
    update_option (‚mein_code‘, $akt_code);   
}

Und schon landet der vom Benutzer eingegebene Code als Options-Wertepaar (Name und Wert) in der Tabelle wp_options!

Man kann noch eine kleine Debug-Ausgabe mit dranhängen, dann sieht man auch gleich mal wie das mit dem get_option() funktioniert:

$akt_option = get_option (‚mein_code‘);
        echo „Wert aus der Datenbank &nbsp:“.$akt_option;

Alles klar? Bitteschön, unser erstes Plugin kann marschieren! Nochmal zur Kontrolle die gesamte Funktion:

function pluginAdminScreen() {
    echo „<h1>Setze Meinen Code</h1>“;
            
//Begin Formular
echo ‚<form method=“post“>‘;
echo ‚Mein Code: <input type=“text“ name=“code“ /></br>‘;
echo ‚<input type=“submit“ name = „senden“ value=“Abschicken“/>‘.“<br>“;
echo „</form>“;
// End Formular

if (isset($_POST[’senden‘]))
{

    $akt_code = $_POST[‚code‘];
    update_option (‚mein_code‘, $akt_code);
    
}
$akt_option = get_option (‚mein_code‘);
        echo „Wert aus der Datenbank &nbsp:“.$akt_option;      
}

Hochladen und Aktivieren unseres Plugins

Man verschiebt jetzt die fertige setze_code.php in unser vorher angelegtes Plugin-Unterverzeichnis. Wenn alles geklappt hat, taucht unser neues Plugin jetzt im Plugins-Menü auf und kann dort aktiviert werden. Dann erscheint am Ende des Admin-Menüs der neue Eintrag „SetzeCode“, und den rufen wir jetzt auf und probierens mal aus. Aussehen sollte das Ganze etwa so:

screenshot_setze_code

screenshot_setze_code

Der Wert aus der Datenbank wird beim ersten Aufruf leer sein, weil die Option noch nicht gesetzt wurde, aber nach dem ersten Abschicken sollte er treu und brav den zuletzt eingegebenen Code wiedergeben. Das wars!

 

 

Ihre Meinung interessiert mich!

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

sehr gutgutbefriedigendausreichendmangelhaftungenügend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.