Turnverein: die Mitglieder-Stammdaten

Woher kommen die Daten?

Wie im vorigen Artikel bereits angesprochen, gibt es ein in Contact Form 7 erstelltes Anmeldeformular, das wird für die Erfassung aller Mitgliederdaten genutzt. Hacken sie einfach ein paar Testmitglieder mit unterschiedlichen Sportarten und Freizeitoptionen ein, so fünf bis zehn Stück reichen für den Anfang. Contact Form 7 schickt ihnen zu jedem erfaßten Formular ein E-Mail mit den zugehörigen Daten. Wir brauchen hier aber nur das Paßfoto, das als Attachment mitgeschickt wird, die anderen Daten werden in einer MySQL-Tabelle automatisch gespeichert.

Speichern der Formulardaten in einer Tabelle

Das zusätzliche Plugin Save Contact Form 7 sorgt dafür, daß die Formulardaten in einer Tabelle landen, mit der wir später weiterarbeiten können. Diese Tabelle heißt default-mässig savecontactform7_X, wobei X eine laufende Nummer ist. Da wir nur ein Kontaktformular haben, ist das die Nummer 1, folglich heißt unsere Tabelle savecontactform7_1. Von der machen wir uns zunächst einmal eine Kopie: das geht im phpmyadmin unter „Operationen“, wir kopieren Struktur und Daten und geben der Tabelle einen aussagekräftigen Namen, die heißt jetzt mitglieder_stamm. Das wird unsere Arbeitstabelle. Warum eine Kopie? Weil wir noch am Testen sind. Im Real-Betrieb arbeitet man mit der „echten“ Tabelle, damit man neu angemeldete Mitglieder auch in Echtzeit mitkriegt. Wir nutzen jetzt erstmal die Kopie unserer Mitglieder-Stammdaten und haben ein bißchen Spaß auf der Datenbank!

Struktur der Tabelle mitglieder_stamm

In der Tabellenstruktur spiegelt sich 1:1 unser Formular wieder:

mitglieder_stamm_struktur

mitglieder_stamm_struktur

Ich geh mal von oben nach unten:

  1. id wird von contact form 7 automatisch fortlaufend vergeben, das wird unser Schlüssel, die Mitglieds-Nummer
  2. created_on Timestamp, wird von CF7 automatisch vergeben, brauchen wir eigentlich nicht
  3. status das hab ich glatt unterschlagen: ich nutze das Plugin CF7 Dynamic Text Extension um ein „hidden“-Feld mitzugeben, das erhält defaultmäßig den Wert „neuzugang“. Wir werden später noch sehen, wozu wir das brauchen.
  4. die restlichen Felder: sind 1:1 die selben wie in unserem Formular, das ist keine Hexerei.
  5. Das Feld zustimmung brauchen wir nur für die Datenschutzerklärung, das sieht in CF7 so aus:
datenschutzerklaerung

datenschutzerklaerung

Die muß mit rein, schließlich erheben wir personenbezogene Daten!

So, das wars schon. Ready to go, Testdaten drin? Dann gehts zur ersten Ausgabe im nächsten Beitrag.

Ihre Meinung interessiert mich!

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

sehr gutgutbefriedigendausreichendmangelhaftungenügend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.