Archiv der Kategorie: Patch Schulz

Patchworkjacke – vom UFO zum WIP

Ich liebe die witzigen Abkürzungen unserer amerikanischen Handarbeitskolleginen! Zum Beispiel:

UFO = UnFinished Object (unvollendetes Objekt)
WIP = Work In Progress (Teil in Arbeit)

Dabei ist der Unterschied zwischen einem UFO und einem WIP der, daß ein UFO nur unfertig herumliegt, während an einem WIP wenigstens ab und zu was gemacht wird.

Ich habe bei meiner Lagerräumungsaktion etliche einige Jahre alte UFOs ausgegraben und habe jetzt vor, sie der Reihe nach fertigzustellen. Den Anfang macht eine kunterbunte Jacke in Patchworktechnik:

jacke_patch_2
jacke_patch_2

Die Farben habe ich mir bei einem Strauß Gladiolen abgeschaut und mit einem neutralen Grau kombiniert, damit es nicht gar so krachert wirkt. Gestrickt ist die Jacke in Streifentechnik, dafür gibts hier eine Anleitung. Das Garn ist sehr gemischt, teils Sockenwolle doppelt genommen, teils dickere Reste. Gestrickt habe ich relativ fest mit einer 5er Nadel. Das ist sehr dicht und warm geworden, diese Jacke ist definitiv ein Teil für kühlere Tage! Hier seht ihr sie nochmal im Ganzen:

jacke_patch_1
jacke_patch_1

Mein neues Wolltier

Ich habe von meinen letzten Decken-Projekten noch reichlich Reste übrig, und da hab ich mal ein neues Wolltier angefangen. Das ist zwar keine ideale Sommerhandarbeit, weil man das ganze warme Teil auf dem Schoss liegen hat, aber die schönen Reste wollen verstrickt werden und müssen auch mal weg.

mein_neues_wolltier
mein_neues_wolltier

Das Wolltier wird gut einen Meter breit und soll über 2 Meter lang werden, damit man sich richtig drin einkuscheln kann.

Ich verstricke vor allem Sockenwolle doppelt genommen mit einer 6er Nadel, das Muster ist krausgestrickt (alle Maschen rechts). Ich arbeite in Streifentechnik, eine Anleitung dafür gibts hier beim Patchworkstricken. Das kraus gestrickte ist schön weich und anschmiegsam und sehr voluminös, ausserdem ist es ein „no-brainer“, da kann man beim Stricken richtig schön entspannen.

wolltier_nahaufnhame
wolltier_nahaufnhame

Hoffentlich reichen mir die Farben für das versetzte Muster, so wie ich es angefangen habe! Ich möchte eigentlich keine Wolle mehr nachkaufen, sonst gibts dann wieder Reste von Resten 😉

Schulz-Patchwork mit ein bißchen Glitzer

Das wird wieder mal was Größeres, ein Tuch mit mindestens 2 Metern Spannweite soll es werden. Ich habe schöne harmonische Herbstfarben ausgesucht – für mich, falls ich mir das Teil nicht wieder abschwatzen lasse.

schulz_patches_mit_lurex
schulz_patches_mit_lurex

Ich verstricke jede Menge 6fädige Sockenwolle mit Beilauffaden, mit einer 6er Nadel, das geht schon ganz flott. Das Rautenmuster ist nicht weiter schwierig, aber jetzt am oberen Ende werden die Reihen schon sehr, sehr lang! Na ja, bis zum Herbst werd ich es doch wohl fertigkriegen…