Archiv der Kategorie: Für Strickmaschine

Noch mehr Nestelmuffs

Die liebe Ringelsockenoma (meine Handarbeitsfreundin von Sternstunden) hat gesagt, sie nimmt mir von den Nestelmuffs so viele ab, wie ich stricken kann, für die Münchner Altersheime. Und da ich jetzt so wunderbares Material bekommen habe, strickt  es sich flott weiter. Ich schau immer, dass auf jeden Muff etwas Besonderes kommt, ein paar Perlen, ein kleiner Anhänger oder sowas. Das macht riesig Spaß, und es sieht nett aus. Die alten Damen werden ihre Freude dran haben!

Fünf bunte Nestelmuffs
Fünf bunte Nestelmuffs
Bunte Rosen
Bunte Rosen
Rosa mit Anhängern
Rosa mit Anhängern
Grün mit goldenen Rosen
Grün mit goldenen Rosen

Meine diesjährigen Charity-Projekte

Ich stricke jedes Jahr zum Advent für verschiedene gemeinnützige Projekte, meistens Schals und Tücher, die werden für die Weihnachtsbasare immer gern genommen. Dieses Jahr habe ich schon einen ganzen Haufen bunte Omi-Tücher für Sternstunden hergegeben:

Tücher und Schals
Tücher und Schals

Dann mache ich noch jede Menge von den lustigen Nestelmuffs für Münchner Altersheime, die werden besonders für Demenzpatienten und Alzheimerkranke sehr geschätzt.

Grau mit Rosen

Grauer mit Rosen

Zu guter Letzt stricke ich noch für die Bahnhofsmission Gleis 11 in München, und zwar Herrenschals in schönen gedeckten Farben, die werden von den obdachlosen Männern gerne angenommen.

3 Schals blaugrau
3 Schals blaugrau

Für die Nestelmuffs und für die Schals habe ich von einigen netten Damen Material bekommen, Sockenwolle und Strickmaschinengarn vor allem, das strickt sich prima auf der Maschine. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an die Ladies von der Ravelry-Gruppe handarbeiten für caritative einrichtungen

… ohne ihre Unterstützung mit Wollspenden könnte ich es mir kaum leisten, so viel für gute Zwecke zu stricken, Wolle ist ja ein teurer Spaß, wenn man sie kaufen muß. So aber habe ich genug Material und kann so richtig aus dem Vollen schöpfen, da macht das Arbeiten richtig Spaß!

Socken auf der Singer: neuer Deckerkamm

Ich hab mir meinen (uralten) Deckerkamm ruiniert, da sind mir zwei Nadeln abgebrochen, der ist leider nicht mehr verwendbar. Da hab ich mir bei Strickmaschinen Onken einen neuen bestellt, der hat mich mit Porto ca. 20 € gekostet, das fand ich schon ganz schön happig. Aber ohne Deckerkamm ist das Sockenstricken auf der Maschine ein mühsames Geschäft, also habe ich ihn mir doch gekauft.

Ich bin ehrlich gesagt minder begeistert. Der Kamm ist aus relativ weichem Blech und sehr scharfkantig. Die Nadeln verbiegen sich leicht, und an den scharfen Kanten bleibt die Wolle leicht hängen. Ausserdem sitzt die Plastikabdeckung sehr lose, die ist mir beim ersten Versuch die Maschen umzuhängen prompt abgerutscht, alle 16 Maschen gefallen, da durfte ich nochmal von vorn anfangen.

Ich habe allerdings die Plastikabdeckung von meinem alten Kamm aufgehoben und verwende jetzt diese mit dem neuen Kamm, die sitzt wesentlich fester, das geht besser. Trotzdem, der neue Kamm ist lang nicht so gut wie der alte, für das teure Geld hätte ich mir bessere Qualität gewünscht. Na ja. Muss man halt sehr sorgfältig arbeiten und aufpassen dass die Nadeln nicht verbiegen, aber es ist schon eher eine Notlösung.

Das erste neue Pärchen Socken ist aber trotzdem hübsch geworden:

Türkis Grösse 44
Türkis Grösse 44

Diese Söckchen Gr. 44 waren eine Auftragsarbeit für einen kranken alten Herren, der immer unter kalten Füssen leidet und sich selbstgestrickte Socken gewünscht hat. Die Wolle ist eine Fortissima Mexico Color von Schoeller/Stahl, die finde ich immer wieder schön.

Nestelmuffs für Demenzpatienten

Heute war in der E-Mail ein sehr interessanter Artikel von loveknitting, hier ist der Link dazu. Da wird erklärt, wie bunte, detailreiche Handwärmer gut sind für Demenz- und Alzheimerpatienten. Sie halten die Hände warm und beschäftigen die Sinne, das soll ganz prima sein für die armen Leutchen.

Mir haben die Twiddlemuffs so gut gefallen, ich hab mich gleich mal an die Strickmaschine gesetzt und ein paar davon gemacht. Anleitung folgt! Hier sehr ihr die heutige Ausbeute:

Blaugrau mit Rosen und Perlen
Blaugrau mit Rosen und Perlen
Grau mit Rosen
Grau mit Rosen
Grau mit Rose und Blättern
Grau mit Rose und Blättern
Orange-Grün mit Rosen und Täschchen
Orange-Grün mit Rosen und Täschchen
Türkis mit Rosen und Glöckchen
Türkis mit Rosen und Glöckchen

Schönes Verlaufsgarn vom Rödel

Ich durfte mal wieder neue Wolle kaufen, für Auftrags-Socken, und war heute in der Stadt beim Wolle Rödel. Die haben derzeit ein sehr schönes Verlaufsgarn: Strumpfwolle Color 4fach in tollen Farben, 50 g für 3,99. Ich hab mir die Farbe Petrol-Türkis mitgenommen.

Petrol Türkis
Petrol Türkis

Das Garn hat eine Docht-Zwirnung und soll filzfrei und trocknergeeignet sein. Das wird wahrscheinlich gleich ausgetestet wenn die Socken zu ihrem neuen Besitzer kommen, der braucht sie nämlich strapazierfähig und gut waschbar! Ich werf dann mal am Wochenende die Strickmaschine an und mach mich „auf die Socken“…

Nachtrag:

Leider läßt sich das Garn gar nicht gut auf der Strickmaschine verarbeiten, es ist zu locker gedreht und reißt leicht. Also werde ich keine Socken damit machen, das wird eher ein Schal oder so etwas werden, mit dem schönen Verlauf.

Neue Wolle bei supergarne.com

Ich habe mir ein paarTestknäuel von der neuen Wolle Aktiv fine cotton color bei supergarne.com bestellt, und Kinders, sind das schöne Farben! Ich bin begeistert!

aktiv cotton fine color
aktiv cotton fine color

Die Wolle fasst sich auch schmuseweich an, es ist eine Mischung aus 50% Wolle, 25% Baumwolle und 25% Polyamid und soll bis 40 Grad in der Maschine waschbar sein. Das probier ich aber nicht aus, da ich bei den Garnen von supergarne.com bei der Waschbarkeit keine guten Erfahrungen gemacht habe. Wollwaschgang kalt würde ich nehmen, und nicht zu oft waschen.

Schals auf der Strickmaschine

Ich stricke gerade Schals daraus, auf der Maschine (Singer Memo II). Die Knäuel sind rund gewickelt und lassen sich prima aus der Mitte heraus abstricken, und bisher sind mir noch keine Knoten begegnet. Das Garn läuft ganz ideal durch die Maschine und läßt sich leicht abstricken. Es hat ein klares Maschenbild, und die Farbverläufe sind wirklich sehr hübsch. Hier der erste Schal in fröhlichen bunten Tönen:

schal hellbunt
schal hellbunt

Und hier der zweite Schal in sanftem Blau und Lila:

schal blaulila
schal blaulila

Von denen mach ich noch ein paar, was auf meinem Adventsbasar nicht weggeht, kriegt Sternstunden für ihren Weihnachtsstand.

Loop aus Regia Lace

Die Wolle für diesen Loop habe ich geschenkt gekriegt, das ist eine Regia Lace, die ist normal ziemlich teuer. Trotzdem waren in dem einen Knäuel mehrere Knoten, das fand ich sehr ärgerlich, weil es ja doch den Farbverlauf immer unterbricht wenn das Garn gestückelt ist.

Dann war es mir zu blöd, und ich habe das geknotete Garn durch die Strickmaschine gejagt, meiner guten alten Singer machen nämlich Knoten nichts aus, die strickt sie einfach glatt mit ein. Herausgekommen ist ein wirklich schöner Loop, der die richtige Größe hat dass man ihn sich auch mal über die Ohren ziehen kann. Ich leg den mal beiseite für meinen Adventsbasar, ich hab schon so eine Ahnung welcher meiner Freundinnen der gefallen wird, die Farben sind nämlich echt schön.

loop aus regia lace
loop aus regia lace

Kurzanleitung für die Maschinenstrickerinnen:

Material: 100 g (1Knäuel) Regia Lace

Anschlag 140 Maschen Rippe Industrieform 1:1.

Gerade hoch (Maschenweite 6+) stricken soweit die Wolle reicht, das sind ca. 200 Reihen. Auf der Maschine abketten, oder noch ein paar Reihen mit Kontrastgarn stricken, abwerfen und per Hand abketten. Schmalseiten zusammennähen und fertig ist der Halsschmeichler!

 

 

Federleichter Lace-Schal auf der Grobi

Die Grobi, das ist meine Singer Solo Einbett-Strickmaschine, die ganz prima dickeres Garn verarbeiten kann. Ich mag sie sehr gern, weil sie so schön unkompliziert zu bedienen ist.

Material und Verarbeitung

Für diesen federleichten Schal habe ich die Damasco von Fischer Wolle verarbeitet, das ist eine Mischung aus Mohair und Acryl, die man normal mit Nadelstärke 5-6 stricken würde. Gebraucht habe ich  nur 100 Gramm! Das ist ein preiswertes Vergnügen, die Damasco kostet nämlich nur 2,95 € pro 50-g-Knäuel.

Ich hab sie auf der Maschine mit der größten Maschenweite 10 gestrickt, damit die Sache schön luftig wird. Hier seht ihr den fertigen Schal:

lace schal damasco
lace schal damasco

Finshing

Ich habe das fertige Teil schon mal kräftig mit dem Dampfbügeleisen bearbeitet, damit es sich nicht rollt. Aber ich schätze, ich werde es doch noch blocken, damit das Lochmuster schöner herauskommt und die Ränder gerade werden.

Link zur Anleitung

Die kostenlose Anleitung für das „Tuck Lace“ genannte Muster  habe ich auf Ravelry gefunden, hier ist der Link dazu:

Mohair Scarf

Die Anleitung gibt es nur in Englisch. Ich hab für dieses Muster lange tüfteln müssen, weil das Bild für die Nadelwahl von so schlechter Qualität ist, daß man es beim besten Willen nicht lesen kann. Vielleicht schreibe ich noch eine deutsche Anleitung für den Singer Grobi dafür, das Muster wird nämlich wirklich sehr schön und ist gar nicht schwer zu stricken!

Handymonster in grossen Grössen

Ich arbeite schon mal vor für meinen traditionellen Adventsbasar, der wird heuer schon im November stattfinden. Da kann sich dann jeder seine Weihnachtsgeschenke bei mir aussuchen, und es gibt ’ne Riesenparty!

Große Handys, große Monster

Eine erste Umfrage bei Family&Friends hat ergeben, daß neue Handymonster gebraucht werden, weil die modernen Handys alle so riesengroß sind, daß die alten Monsterchen nicht mehr passen. Hab ich halt ein bißchen gerechnet, und Riesenmonster in den Größen:

  • 14×7 cm ,16 Maschen 80 Reihen
  • und 14,5×7,5 cm, 18 Maschen 19 Reihen

gestrickt.

Das Material ist wie immer SoWo 4fädig doppelt genommen, gestrickt habe ich auf der Maschine, auf dem Singer Solo Grobstricker. Die Monsterchen sind aber auch auf der Hand mit einer 5er Nadel schnell gemacht!

handymonster
handymonster

Hier ist nochmal die Anleitung für die putzigen Kerlchen als PDF:

Handymonster