Chili con carne

Einleitung

Für ein richtiges amerikanisches Chili braucht man eigentlich die schön scharfen Jalapeno-Pfefferschoten, aber die kriegt man bei uns selten. Ich behelfe mir mit den kleinen Chilischoten, die man im Supermarkt farblich sortiert abgepackt kaufen kann, aber von denen braucht man oft eine ganze Menge, weil sie manchmal nicht richtig scharf sind. Da helfe ich dann mit etwas Cayennepfeffer nach, die frischen scharfen Schoten schmecken aber doch besser.

Zutaten

für ca. 8-10 Portionen:

5-6 El. Olivenöl, drei Zwiebeln, 10-12 Knoblauchzehen, 500 Gramm Hackfleisch gemischt, 2 rote oder gelbe Paprikaschoten, 6-10 Jalapeno Pfefferschoten (oder kleine scharfe Chilischoten), 2 grosse Dosen geschälte Tomaten (Pelati), Salz, Pfeffer, 2 El. Paprika edelsüss, jeweils eine beherzte Prise Kreuzkümmel und Koriander, nach Geschmack Cayennepfeffer, 2 Dosen rote Kidney-Bohnen.

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch schälen und mittelfein hacken, im Öl goldgelb andünsten, aber nicht bräunen lassen. Hackfleisch zugeben und unter Rühren andünsten, bis es ganz krümelig ist und seine rohe Farbe verloren hat. Geputzte und in kleinere Stücke geschnittene Paprikaschoten und Jalapenos (oder feingewürfelte Chilis) zugeben und etwas andünsten lassen. Tomaten mit ihrem Saft zugeben und etwas zerdrücken. Kräftig würzen, zudecken und auf kleiner Flamme etwa 2 Stunden schmoren lassen. Falls die Flüssigkeit zu sehr verdunstet, eine Tasse Wasser zugeben. Rote Bohnen in einem Sieb gründlich abspülen, in den Topf geben und noch ca. 20 Minuten mitdünsten. Probieren, ob das Chili scharf genug ist, notfalls mit Cayennepfeffer nachschärfen. Dazu gibt es Weißbrot oder Semmeln.

Tipp:

Chili schmeckt noch besser, wenn man es über Nacht kühlstellt und am nächsten Tag behutsam wieder aufwärmt. Aber nicht mit zu grosser Hitze arbeiten, es brennt nämlich leicht an!

Ihre Meinung ist mir wichtig! Bitte bewerten sie dieses Rezept: