Gebackene Leber auf Fränkische Art (Leberauflauf)

Einleitung

Innereien liebt man, oder nicht. Ich esse sie sehr gerne, und wenn ich beim Metzger mal gemahlene Leber finde, gibt es diesen herzhaften Leberauflauf auf Fränkische Art nach dem alten Familienrezept meiner lieben Freundin Urmi.

Zutaten

für ca. 4 Portionen: 250 g gemahlene Leber (Rind oder Schwein), 1 Semmel, etwas Milch, 1 kleine Zwiebel, 30 g geräuchertes Wammerl oder Bacon, 2 Eier, Salz, Pfeffer, viel Majoran, gehackte Petersilie, Butterflöckchen.

Zubereitung

Semmel in Milch einweichen, gut ausdrücken. Wammerl in kleine Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze knusprig ausbraten, fein gehackte Zwiebel darin goldgelb andünsten. Mit der Leber und den Eiern und der eingeweichten Semmel gut vermischen, herzhaft abwürzen, da kann richtig reichlich Majoran dran! Masse in eine gut gebutterte Auflaufform füllen, mit Butterflöckchen belegen und bei 180-200 Grad ca. 45 Minuten ausbacken. Dazu gibt es traditionell einen fränkischen Kartoffelsalat, oder auch einen grünen Salat.

Tipp:

Die gebackene Leber, falls etwas übrig bleibt, schmeckt auch kalt zur Brotzeit!

 

 

Ihre Meinung ist mir wichtig! Bitte bewerten sie dieses Rezept: