Grundschule 1966-1972

Ich habe als kleines Mädchen schon gemalt, und zwar auf alles, was ich in die Finger kriegen konnte, nicht nur auf Papier. Ich habe Spanschachteln bemalt, große und kleine Schränkchen, Truhen und Wände.

spanschachtel
spanschachtel

Aus dieser frühen Zeit ist nicht viel übrig geblieben, die bemalten Möbel wurden alle irgendwann wieder überstrichen. Die Wand in meinem Jugendzimmer, auf die ich einen Dschungel mit Palmen, Lianen und einem Tiger gemalt hatte, wurde übertapeziert, und da war ich echt sauer auf Mami, weil sie mit ihrem Reinlichkeitsfimmel (Wände hatten weiß zu sein!) mein Kunstwerk zerstört hat.

Auch die Bilder aus dem Kindergarten und aus der frühen Zeit in der Volksschule an der Bernaysstrasse sind leider in der Vergangenheit verschwunden. Das einzige noch erhaltene Bild aus diesen frühen Jahren ist dieses von Jim Knopf in der Lokomotive:

jim-knopf-mein-aeltestes-bild
jim-knopf-mein-aeltestes-bild

Es hängt bei mir im Wohnzimmer, weil es mich an meinen Anfang als Malerin erinnert, und weil ich Jim Knopf so gern mag 🙂

Mein Leben in Bildern